Freiwillige Kanton Zug
Auszeichnung für den Kinder- und Jugendzirkus Grissini

Die Fachstelle für Freiwilligenarbeit, Benevol Zug, hat zum elften Mal ihren Anerkennungspreis «Prix Zug engagiert» verliehen. Regierungsrat Andreas Hostettler überbrachte den gekürten Vereinen den wertschätzenden Dank der Zuger Regierung.

Zoe Gwerder
Drucken
Teilen
Die Preisträgerinnen und Preisträger des «Prix Zug engagiert» 2021 mit Regierungsrat Andreas Hostettler (hintere Reihe, Dritter von rechts) von und Vertretenden von Benevol Zug.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des «Prix Zug engagiert» 2021 mit Regierungsrat Andreas Hostettler (hintere Reihe, Dritter von rechts) von und Vertretenden von Benevol Zug.

Bild: PD

Unter grossem Beifall konnte der Anerkennungspreis für Freiwilligenarbeit «Prix Zug engagiert» nach einem Jahr pandemiebedingter Pause wieder im Lorzensaal Cham vor rund 150 Gästen verliehen werden. Nach einzelnen Kurzinterviews mit den Finalisten wurden die Preise von der Jury-Präsidentin Christine Hausherr überreicht und die Organisationen und Vereine persönlich für ihr wertvolles Engagement verdankt, schreibt die Organisation Benevol in einer Mitteilung.

Die Preissumme ist seit diesem Jahr neu mit 9000 Franken dotiert und wurde auf alle Preisträgerinnen und Preisträger verteilt. Als Sieger aus der öffentlichen Abstimmung ging der Zuger Kinder- und Jugendzirkus Grissini mit einem Preisgeld von 3500 Franken hervor. Im Zirkus Grissini können sich Kinder und Jugendliche mit gauklerischen und artistischen Bewegungskünsten auseinandersetzen und ihrer Kreativität und Fantasie Raum geben. Der gemeinnützige Verein organisiert jährlich eine Aufführung in einem Zirkuszelt am Hafen, an der Zugerinnen und Zuger kostenlos teilnehmen und in die Welt des Zirkus eintauchen können.

Silber für den Zuger Turnverband

Auf den zweiten Platz geschafft und damit ein Preisgeld in Höhe von 2500 Franken ergattert hat sich der Zuger Turnverband. Er bietet mit seinen 14 lokalen Vereinen zahlreiche sportliche Aktivitäten für jede Altersgruppe im Kanton Zug an. Die Preisträgerinnen und Preisträger des «Prix Zug engagiert» 2021 mit Regierungsrat Andreas Hostettler und Vertretenden von Benevol Zug.

Schnauzug mit Bronze

Den dritten Platz mit einem Preisgeld von 1500 Franken belegte der Verein Schnauzug, der mit kreativen Kampagnen auf das oft tabuisierte Thema Hodenkrebs aufmerksam macht und dabei von rund hundert freiwilligen Helfenden unterstützt wird. Die diesjährigen Ehrenplätze gingen an den Verein Zuger Stadtführungen sowie die Pilzvereine Zug und Cham.

Mit dem Anerkennungspreis für Freiwilligenarbeit «Prix Zug engagiert» werden seit 2011 jährlich Zuger Organisationen und Vereine ausgezeichnet, die sich mit freiwilligen Leistungen für das Gemeinwohl im Kanton Zug einsetzen. Der gemeinnützige Verein Benevol Zug ist seit 2001 für Einsatzorganisationen, Privatpersonen, die öffentliche Hand und die Wirtschaft Anlaufstelle für Freiwilligenarbeit im Kanton Zug. Die vom Verein betriebene Fachstelle bietet ein breites Informations- und Beratungsangebot, führt Weiterbildungskurse sowie Anlässe und Standaktionen durch und betreut eine viel beachtete Online-Stellenbörse für Freiwilligeneinsätze im Kanton Zug. Unterstützt wird Benevol Zug vom Kanton Zug, den Zuger Gemeinden, den katholischen und reformierten Kirchen sowie von Privatpersonen, Stiftungen und Zuger Unternehmen. (zg)

Aktuelle Nachrichten