Freiwilligenarbeit

Urs Raschle neu in der Jury des Prix Zug engagiert

Nach langjährigem und engagiertem Mitwirken hat Christian Plüss, Bereichsleiter Jugend- und Gemeinwesenarbeit Cham, seine Jurytätigkeit abgegeben.

Drucken
Teilen

(bier) Seit 2011 wird der Anerkennungspreis Prix Zug engagiert vom Kanton Zug und Benevol Zug an Organisationen und Vereine verliehen, die sich mit besonderen Leistungen in der Freiwilligenarbeit für das Gemeinwohl der Bevölkerung im Kanton Zug einsetzen. Laut einer Mitteilung hat Christian Plüss, Bereichsleiter Jugend- und Gemeinwesenarbeit Cham, seine Tätigkeit in der Jury abgegeben. Seine Nachfolge tritt der Zuger Stadtrat Urs Raschle an.

Der Jury des Anerkennungspreises gehören, unter dem Vorsitz der Präsidentin Christine Hausherr, Regierungsrat Andreas Hostettler, der Gemeindepräsident von Neuheim, Daniel Schillig, Michael Müller, Mitglied der Geschäftsleitung der Alfred Müller AG, sowie die Fachstellenleiterin von Benevol Zug, Estefania Garcia Jung, an.

Urs Raschle

Urs Raschle

Bild: PD

«Mit Urs Raschle heissen wir einen kompetenten und engagierten Vertreter, der eine breite und langjährige Erfahrung in der Freiwilligenarbeit mitbringt, herzlich willkommen», wird die Jury-Präsidentin Christine Hausherr in der Mitteilung zitiert.

Ein bekannter Preis

Jährlich nominiert die Jury des Prix Zug engagiert Zuger Organisationen und Vereine für ein öffentliches Voting und leistet damit einen nachhaltigen Beitrag zur Förderung und Stärkung der Freiwilligenarbeit im Kanton Zug. Über die letzten zehn Jahre habe der Anerkennungspreis eine grosse Bekanntheit im Kanton Zug erlangt und geniesse sowohl in der Bevölkerung als auch bei den Einsatzorganisationen einen hohen Stellenwert.