Leserbrief

Für Neutralität und Humanität

Zur eidgenössischen Abstimmung vom 29. November

Drucken
Teilen

Neutralität, Solidarität und Humanität – traditionelle, schweizerische Werte, auf die wir gerne stolz sind. Die Schweiz vermittelt zwischen Kriegsparteien, schlichtet Konflikte und leistet humanitäre Dienste. Gleichzeitig fliessen aber Milliarden unseres Volksvermögens in die Finanzierung genau dieser Kriege! Weil sich das nicht mit einem Verständnis von Neutralität und Humanität vereinen lässt, stimme ich ja zur Kriegsgeschäfteinitiative am 29. November.

Delia Meier, Präsidentin Junge Alternative Zug, Zug