Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Fussball: Baar wahrt seine Chance

Der FC Baar schlägt den FC Ebikon 3:1 und verbleibt im Rennen um den Aufstieg in die 2. Liga. Am Samstag fällt die Entscheidung in Entlebuch.
Martin Mühlebach
Steigt höher: Baars Marco Zahler gegen Ebikons Lukas Jost. (Bild: Stefan Kaiser, Baar, 18. Juni 2019)

Steigt höher: Baars Marco Zahler gegen Ebikons Lukas Jost. (Bild: Stefan Kaiser, Baar, 18. Juni 2019)

Der FC Baar und der FC Ebikon lieferten sich in der 3. Runde vom Dienstag, 18. Juni 2019 einen offenen Schlagabtausch, den die Luzerner anfänglich dominierten. Nach nur gerade drei Minuten rettete die Latte die Zuger vor einem Gegentreffer, und in der Folge konnten sie sich bei ihrem Torhüter Kerim Badertscher bedanken, der den allein auf ihn zustürmenden Aimé Hunlede in der 10. und 15. Minute im letzten Moment zu stoppen vermochte. Die willig, aber ungenau spielenden Platzherren waren nur selten im Stande, einigermassen erfolgversprechend vor dem Gästekeeper aufzutauchen.

Dennoch gingen sie in der 23. Minute 1:0 in Führung, als Fatlum Syleimani einen von Leonard Reci getretenen Eckball mit dem Kopf in die Maschen dirigierte. Ebikon steckte nicht auf. Zwölf Minuten später (35.) musste der Baarer Torhüter erneut Kopf und Kragen riskieren, um den wiederum allein auf ihn zulaufenden Edi Zec an einem erfolgreichen Abschluss hindern zu können.

Ronny Mazenauer sichert den Sieg

Wie man einen Sololauf verwertet, zeigte Fabian Radic in der 43. Minute, als er den Ebikoner Goalie elegant ausspielte und Baar 2:0 in Front schoss. Ebikons Trainer Viktor Vrhovac sagte hinterher: «Dieser Gegentreffer unmittelbar vor der Pause war natürlich Gift für uns, zumal wir, gemessen an unseren klaren Torchancen, eigentlich hätten führen müssen.» Nach dem Seitenwechsel warfen beide Teams ihre Kampfkraft in die Waagschale. In der 52. Minute liess sich Fatlum Syleimani im letzten Moment vom Gästekeeper abdrängen, und zwei Zeigerumdrehungen später vereitelte der Baarer Innenverteidiger Marco Zahler den 1:2-Anschlusstreffer der Luzerner, indem er den Ball mit letzter Kraft aus der Gefahrenzone drosch. Die Entscheidung fiel in der 76. Minute, als der omnipräsente Baarer Mittelfeldregisseur Ronny Mazenauer mit einer vorbildlichen Willensleistung zu einem unwiderstehlichen Lauf ansetzte, Gegenspieler um Gegenspieler stehen liess und den Ball über den herauseilenden Schlussmann der Gäste zur Baarer 3:0 Führung in die Maschen lupfte.

Ebikon steckte zwar nicht auf, aber mehr als der Anschlusstreffer durch Lukas Jost (84.), der mit einem Distanzschuss aus einem spitzen Winkel ein Traumtor erzielte, schaute nicht mehr heraus.

Der Baarer Trainer Alberto Rodriguez betonte: «Im Gegensatz zum Spiel vom vergangenen Samstag in Malters sind wir wieder als geschlossene Einheit aufgetreten. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Um den Aufstieg realisieren zu können, müssen wir am Samstag in Entlebuch gegen eine eingespielte, kampfstarke Truppe eine Topleistung abliefern. Uns steht jedenfalls ein harter Brocken bevor.»

3. Runde, Dienstag: Sempach – Entlebuch 3:0. Baar – Ebikon 3:1. Malters – Horw II 1:1.

Rangliste (alle 3 Spiele): 1. Sempach 6 (7:4). 2. Baar 6 (8:6). 3. Entlebuch 6 (4:5). 4. Malters 4 (6:6). 5. Ebikon 3 (4:5). 6. Horw II 1 (4:7).

Nächste und letzte Spiele. Samstag. 18.00 Uhr: Sempach – Malters, Entlebuch – Baar, Horw II – Ebikon.

Modus: Der Erst- und Zweitplatzierte nach vier Runden steigen in die 2. Liga regional auf.

Baar – Ebikon 3:1 (2:0)

Lättich. – 400 Zuschauer. – SR Cakir. – Tore:Tore: 23. Sylejmani 1:0. 43. Radic 2:0. 76. Mazenauer 3:0. 84. Jost 3:1. – Baar: Badertscher; Radice; Zahler, Birchler, Ward, Maric; Badertscher; Maric, Zahler, Ward, Birchler, Mazenauer, Radic, Mete, Reci, Sylejmani, Mitreski (Beerli, Can, Gülec, Agudelo, Damljanovic, Popple, Softic). – Ebikon: Buser; Da Fonte, Meyer, Jaun, Jost, Flückiger, Schmidlin, Hunlede, Williner, Zec, Ostojic (Matuanana, Nager, Funk, Makumbi, Hafen, Schmidli, Klasic).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.