Fussball

Der Ex-Krienser Manuel Fäh wechselt zum SC Cham

Der 27-jährige Innenverteidiger hat beim Klub aus der Promotion League einen Vertrag unterschrieben. Er ist einer von drei Neuen, sie ersetzen drei Abgänge.

Drucken
Teilen

(bier) Mit Manuel Fäh (27) stösst ein in der Region bestens bekannter Spieler zum SC Cham. Der Innenverteidiger kommt vom SC Kriens auf das Eizmoos, er bestritt nach Angaben der Chamer in den beiden Challenge-League-Saisons 2018/19 und 2019/20 insgesamt 26 Spiele in der zweithöchsten Liga für den SCK.

Manuel Fäh (links) spielte sechs Jahre lang für den SC Kriens.

Manuel Fäh (links) spielte sechs Jahre lang für den SC Kriens.

Bild: Manuela Jans-Koch (Emmenbrücke, 14. Oktober 2017)

Im letzten Juni erlitt er jedoch im Training eine schwere Verletzung. Dabei riss er sich die Achillessehne und befindet sich seither im Aufbau. «Daher ist sicherlich noch etwas Geduld gefragt, bis Manuel Fäh wieder voll einsatzfähig sein wird. Mit seiner Erfahrung kann er das Team aber auf jeden Fall stark unterstützen», wird der Chamer Sportchef Marcel Werder in besagter Mitteilung zitiert.

Le Bigonsan zurück nach Zug

Fäh ist einer von drei neuen Spielern im Chamer Trikot. Die weiteren sind Anthony von Arx (19, Torhüter, vom FC Aarau) und Tim Neziri (19, Aussenverteidiger, Dietikon). Neziri hatte schon die Vorbereitung mit dem Sportklub bestritten. Er ersetzt Danijel Stefanovic, der sich nach Angaben der Chamer wegen einer Ausbildung dazu entschlossen habe, den Verein zu verlassen. Er wird mit dem FC Rotkreuz (2. Liga interregional) in Verbindung gebracht.

Der Keeper von Arx ist für Samuel Blättler geholt worden, der «als neue Nummer 1» zum SC Goldau (1. Liga) wechselt. Ebenfalls eine Spielklasse tiefer angeheuert hat Jeff Le Bigonsan. Er kehrt an seine vormalige Wirkungsstätte Zug zurück, wo er in der Saison 2018/19 regelmässig als Torschütze und Vorbereiter glänzte.