Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Hakan Yakin von Zug 94 nach St. Gallen

Hakan Yakin verlässt Zug 94: Der ehemalige Fussball-Profi beim FC Luzern übernimmt die U18-Mannschaft des FC St.Gallen.
Hakan Yakin wird Trainer der U18-Mannschaft von St. Gallen. (Archivbild Stefan Kaiser)

Hakan Yakin wird Trainer der U18-Mannschaft von St. Gallen. (Archivbild Stefan Kaiser)

Die neuen Gesichter bei Future Champs Ostschweiz (FCO) heissen Hakan Yakin und Markus Frei. Mit Yakin und Frei kommen zwei Berühmtheiten des Schweizer Fussballs nach St.Gallen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. So ergänzt Hakan Yakin ab 1. Januar 2016 den Trainerstab von FCO. Der ehemalige Fussball-Profi wird die Leitung der U18-Mannschaft FC St.Gallen/WiI mit dem derzeitigen Trainer Kristijan Djordjevic übernehmen. Ausserdem soll Yakin laut Mitteilung zusätzlich für das Stürmertraining innerhalb von FCO verantwortlich sein.

Von Zug nach St.Gallen
Hakan Yakin war bereits Ende der 90er Jahren als Spieler beim FC St.Gallen tätig. Zum FCO stösst der 38-Jährige von Zug 94. In den vergangenen zwei Saisons trainierte er erfolgreich die U15 des Teams Zugerland innerhalb der Partnerschaft "Innerschweiz". "Hakan Yakin verfügt über eine breite internationale Erfahrung als ehemaliger Profi", heisst es weiter im Communiqué. Der 38-Jährige stosse auch auf Empfehlung von Yves Débonnaire, Leiter Ausbildung beim Schweizer Fussballverband, zu FCO.

Als Leiter Partnerschaften/Footeco innerhalb von FCO konnte Markus Frei gewonnen werden. Der 63-jährige ehemalige Trainer sowie Ausbildner des Schweizerischen Fussballverbandes mit Trainerfunktionen in diversen SFV-Mannschaften übernimmt die Funktion von Martin Stocklasa. Der frühere Innenverteidiger wird nebst Daniel Tarone zweiter Assistenzcoach von Trainer Joe Zinnbauer. Stocklasa wird zudem auch als Talentmanager der 1. Mannschaft des FCSG amtieren.

"Markus Frei gilt als exzellenter Kenner und Fachmann des Schweizer Junioren-Spitzenfussballs und verfügt über herausragende Qualitäten auch in der Trainer-Aus- und Weiterbildung", heisst es weiter in der Mitteilung. Der 63-Jährige kann auf grosse Erfolge zurück blicken. Unter Frei wurde die Schweizer U17-Nationalmannschaft Europameister - damals kickte auch der ehemalige Espe Tranquillo Barnetta mit. Markus Frei wird die FCO konzeptionell – insbesondere auf der Stufe E11 bis FE14 – weiterentwickeln und eng mit den regionalen Stützpunkten in der gesamten Ostschweiz zusammenarbeiten.

pd/lex

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.