Vereine
Geldsegen für Spitex Kanton Zug

Für den Einsatz der Mitarbeitenden während Corona spendet die Korporation Baar-Dorf 26'200 Franken.

Für die Korporation Baar-Dorf: Corinna Müller
Merken
Drucken
Teilen
Persönliche Übergabe der Spende an die Geschäftsleitung Spitex Kanton Zug (von links): Leiterin Pflege Anesa Kenjar, Geschäftsführerin Carina Brüngger, Korporationspräsident Walter W. Andermatt, Leiterin Hauswirtschaft & Betreuung Esther Rüttimann, Korporationsschreiberin Corinna Müller.

Persönliche Übergabe der Spende an die Geschäftsleitung Spitex Kanton Zug (von links): Leiterin Pflege Anesa Kenjar, Geschäftsführerin Carina Brüngger, Korporationspräsident Walter W. Andermatt, Leiterin Hauswirtschaft & Betreuung Esther Rüttimann, Korporationsschreiberin Corinna Müller.

Bild: PD

Seit der ersten Welle im Frühling blieb für die Angestellten der Spitex Kanton Zug kaum Zeit zum Durchatmen. Mit viel persönlichem Engagement gingen die Frauen und Männer täglich an ihre Grenzen und leisteten Unvorstellbares. Die weiterhin konstant hohen Covid-19-Fallzahlen lassen nur bedingt auf eine baldige Erholung der angespannten Situation hoffen.

Dem Korporationsrat liegt es deshalb sehr am Herzen, diese wertvolle Arbeit zu Gunsten der Zuger Bevölkerung entsprechend zu würdigen, und spendet deshalb aus dem Fonds für gemeinnützige Zwecke. «Die Pandemie und ihre Folgen treffen zahlreiche Branchen hart», erklärt Korporationspräsident Walter W. Andermatt. «Doch das Gesundheitswesen findet nach dem Applaus seit letztem Frühling leider kaum mehr Beachtung.» Gerade diese Menschen verdienen eine besondere Anerkennung: «Wenn Freunde, Verwandte oder wir gepflegt werden müssen, sind wir alle froh und dankbar, uns in guten Händen zu wissen», sagt Walter W. Andermatt.

Durch Spende wird auch lokales Gewerbe unterstützt

Um jede einzelne der 262 Mitarbeitenden der Spitex Kanton Zug von der Spende profitieren zu lassen, überreichten ihnen die Vertreter der Korporation Baar-Dorf einen persönlich adressierten Umschlag mit je 100 Baarer Franken. Der Baarer Franken ist ein Bargeld-­Gutschein, der in praktisch allen Baarer Geschäften (mit Ausnahme der Grossverteiler) eingelöst werden kann. «Mit dem Baarer Franken können wir gleichzeitig mit der Wertschätzung für die grosse Arbeit der Spitex Mitarbeitenden auch das Baarer Gewerbe und den Detailhandel unterstützen. Das ist ein grosses Anliegen der Korporation Baar-Dorf, die selbst ein traditionsreiches, in Baar verwurzeltes KMU ist», erklärt Walter W. Andermatt.

Carina Brüngger, Geschäftsführerin Spitex Kanton Zug, ist überrascht und gleichzeitig hocherfreut über diese persönliche Spende der Korporation Baar-Dorf. «Die Mitarbeitenden freuen sich sehr über das Geschenk. Noch mehr freuen sie sich aber, dass die Leistung, die sie zurzeit erbringen, wahrgenommen und geschätzt wird.» Von Seiten des Korporations­rates spricht Korporationspräsident Walter W. Andermatt der ganzen Belegschaft der Spitex Kanton Zug und insbesondere allen im Gesundheitsbereich tätigen Menschen im Kanton Zug ein herzliches Dankeschön für das enorme Engagement aus.

Vereine & Verbände: So funktioniert's

Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden.

Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch.

Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word- Dokuments.

Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.