Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GEMEINDEN: Die Badisaison steht vor der Tür

Die meisten Strand- und Seebäder eröffnen dieses Wochenende. Nur an wenigen Orten haben sich Mutige bereits ins Wasser gewagt.
Mario Zanella, Bademeister im Seebad Walchwil, putzt seine Stand-up-Paddle-Boards für die kommende Saison. (Bild Stefan Kaiser)

Mario Zanella, Bademeister im Seebad Walchwil, putzt seine Stand-up-Paddle-Boards für die kommende Saison. (Bild Stefan Kaiser)

Rahel Hug

Der Regen der letzten Tage sorgt nicht gerade für Badelaune. Ausserdem sind die Wassertemperaturen des Zuger- und des Ägerisees derzeit nur für Hartgesottene erträglich. Trotzdem: Dieses Wochenende starten die Zuger Badis offiziell in die Saison. Einige Frei- und Strandbäder haben ihre Tore sogar bereits seit einer Woche geöffnet.

So zum Beispiel das Baarer Freibad Lättich. Es ist am Montag und Mittwoch von 7.30 bis 21.15 Uhr sowie am Dienstag, Donnerstag und Freitag von 7.30 bis 20 Uhr geöffnet. Samstags und sonntags ist es von 9 bis 18.45 Uhr offen. «Wir haben bereits überraschend viele Badegäste, die es offenbar nicht erwarten konnten», gibt Stefan Weber von der Einwohnergemeinde Baar Auskunft. Dank einer Wassertemperatur von 24 Grad sei das Baden im Freibad sehr angenehm. «Zudem ist das Hallenbad für Frühschwimmer neu bereits ab 6.30 Uhr offen. Viele zieht es danach noch nach draussen.»

Auch das Seebad Walchwil lädt bereits seit dem 1. Mai zu einem Sprung ins kühle Nass. Geöffnet ist es bei guter Witterung von 10 bis 20 Uhr. Allerdings hat sich bislang noch niemand ins Wasser gewagt, wie Bademeister Mario Zanella sagt. «Die Temperatur liegt hier derzeit bei etwa 11 Grad. Es muss schon noch einiges wärmer werden.» Als spezielles Angebot können in der Walchwiler Badi Stand-up-Paddle-Bretter gemietet werden. «Das liegt im Trend», ist Mario Zanella überzeugt. Er überlege sich, künftig Stand-up-Paddling-Stunden auch frühmorgens anzubieten. «Sodass die Leute noch vor der Arbeit Wassersport machen können.»

15 Grad im Ägerisee

Ebenfalls frisch ist es derzeit im Ägerisee. Gestern wurden im Strandbad Oberägeri 15 Grad gemessen. Die offizielle Eröffnung ist für morgen Samstag angesetzt. Bei guter und warmer Witterung ist das Bad jeweils von 10 bis 19 Uhr und in der Hauptsaison (Juni, Juli, August) von 9 bis 20 Uhr geöffnet. «Je nach Wetter werden wir wahrscheinlich erst am Sonntag aufmachen», sagt Betriebsleiterin Tanja Blattmann. Für sie und ihre Familie wird dieser Sommer die letzte Saison sein. Nach 48 Jahren in Familienhänden ist für die Betreiber im September Schluss. Denn in den kommenden Jahren wird auf dem Areal das Ägeribad gebaut und dabei auch die Umgebung neu gestaltet. Dieser Abschied sei schon mit Wehmut verbunden, erklärt Tanja Blattmann. Umso mehr hofft die Betriebsleiterin auf bessere Wetterverhältnisse als im letzten Jahr. «Damit wir noch einmal Vollgas geben können.» Wer im Ägerisee baden will, kann das auch in Unterägeri. Das Strandbad Lido Unterägeri nimmt ebenfalls voraussichtlich morgen den Betrieb auf. Geöffnet ist das Bad in der Vorsaison von 9 bis 18 Uhr, in der Hauptsaison von 9 bis 20 Uhr.

Auch im Ennetsee kommen Badefans auf ihre Kosten. Das Strandbad Seeweg in Cham hat seinen Saisonbeginn ebenfalls auf den 9. Mai gesetzt. Es ist jeweils von 9 bis 20 Uhr geöffnet. In Rotkreuz ist die Badi ab dem 13. Mai bereit. Die Anlage ist jeweils von 9 bis 20 Uhr und sonntags von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Das Seebad Zweiern in Buonas geht ebenfalls Mitte Mai auf. Es ist von Montag bis Sonntag von 9 bis 21 Uhr geöffnet.

Hartgesottene in Hünenberg

Bereits seit Anfang April offen ist das Strandbad in Hünenberg. Die Öffnungszeiten sind aktuell von 9 bis 19 Uhr und in der Hauptsaison von 8 bis 22 Uhr. Bei sehr nassem Wetter schliesst das Bad um 14 Uhr. «Im April haben sich bereits einige ins Wasser gewagt», erzählt Pächterin Manuela Vogt. Sie ist optimistisch, dass die kommende Badesaison besser als die letzte sein wird. Die Muotathaler Wetterschmöcker immerhin haben einen traumhaften Sommer prophezeit. «Diese Meldung haben wir gross ausgedruckt und aufgehängt», sagt Vogt mit einem Lachen. Den offiziellen Saisonstart wird sie morgen mit einem Eröffnungsapéro ab 11 Uhr feiern.

In Zug laden das Strandbad und das Seebad Seeliken zum Badeplausch. Das Zuger Strandbad hat von 9 bis 19.30 Uhr offen, das Seebad steht von 9 bis 21 Uhr unter Badeaufsicht. Die Saison in allen Zuger Strand- und Freibädern dauert bis Mitte/Ende September.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.