Gemeindeversammlung

Pius Meier tritt per Ende März 2021 als Gemeindepräsident von Oberägeri zurück

Die Traktanden waren an der Oberägerer Gemeindeversammlung schnell abgearbeitet. Die Rücktrittsankündigung von Pius Meier überraschte alle.

Marco Morosoli
Drucken
Teilen
Den Friedhof neben der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Oberägeri kann die Einwohnergemeinde wie beantragt an die Hand nehmen.

Den Friedhof neben der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Oberägeri kann die Einwohnergemeinde wie beantragt an die Hand nehmen.

Bild: Matthias Jurt (Oberägeri, 25. November 2020)

Ein Geheimnis im Dorfe Oberägeri für sich zu behalten, ist ein schwieriges Unterfangen. Gerüchte sind auf dem Berg schneller als das Internet. Es darf offen bleiben, wie lange der Gemeindepräsident Pius Meier seinen Entschluss, alle seine politischen Ämter per Ende März 2021 zur Verfügung zu stellen, in seinem Haus behielt.

Im Anschluss an die Gemeindeversammlung am Montagabend war als letzte Wortmeldung für einmal nicht der Gemeindepräsident Pius Meier besorgt. Der Gemeinderat und Vizegemeindepräsident Marcel Güntert übernahm es, den Anwesenden mitzuteilen, dass der Gemeindepräsident Pius Meier einen Strich unter seine politische Karriere gezogen habe. Selber wollte er dies den 78 anwesenden Stimmbürgern nicht verkünden. Es wäre für ihn eine «zu emotionale Angelegenheit» gewesen, erklärte Marcel Güntert. Er ist Pius Meiers Stellvertreter.

Der abtretende Gemeindepräsident Pius Meier.

Der abtretende Gemeindepräsident Pius Meier.

Der Grund für seinen Rückzug verheimlichte Meier in der von Güntert verlesenen Botschaft in keiner Weise. Er erkrankte im Frühling schwer am Coronavirus. Der Oberägerer Gemeindepräsident kehrte anfangs Oktober in einem Teilpensum an seinen Arbeitsplatz zurück und nahm Schritt für Schritt seine Arbeit wieder auf. In der verlesenen Mitteilung lässt sich der Oberägerer Gemeindeobmann so zitieren: «Ich bin dankbar und glücklich über meine Fortschritte, aber ich bin noch weit davon entfernt, an meine Leistungsfähigkeit bevor Corona anzuknüpfen.» Er müsse sich für alles mehr Zeit geben. Das sei er auch seiner Familie schuldig.

Als gewissenhafter Politiker dachte Pius Meier selbst bei seinem gestaffelten Rückzug an diejenigen Personen, die ihn dereinst beerben. Es sei nun der richtige Zeitpunkt, seine Nachfolge zu regeln und für einen reibungslosen Übergang zu sorgen. Pius Meier begann 2003 als FDP-Gemeinderat. 2008 übernahm er das Präsidium der Oberägerer Einwohnergemeinde. Zu guter Letzt richtete Pius Meier dann doch noch ein paar Worte an die Stimmbürger. Er hoffe einfach, dass alles bald wieder normal sein werde. Ein Stossseufzer, den derzeit wohl viele von sich geben. Am Schluss verabschiedeten die Stimmbürger ihren Gemeindeobmann mit Applaus.

Ob der vorerwähnten Botschaft von Pius Meier verkam die Budgetgemeinde in der Dreifachturnhalle Hofmatt in Oberägeri beinahe zur Makulatur. Immerhin meinten es die Traktanden gut mit dem Verfahrensleiter Pius Meier.

Die Protokollabnahme geschah ebenso schnell wie das Budget 2021 der Gemeinde Oberägeri unter Dach und Fach war. Der Steuerfuss bleibt bei 60 Prozent. Die sanfte Renovation des Friedhofes ging bis auf eine Wortmeldung locker durch. Ein Stimmbürger äusserte sich zu einem geplanten Weg, der unnötig sei: «Der Friedhof ist ja auf allen vier Seiten zugänglich.» Aber dieser Weg ist erst in zehn Jahren ein Thema. Der Gemeinderat kann ebenso wie geplant die Tannstrasse sanieren. Am Schluss durfte die SVP noch die Antworten zu ihrer Ägeribad-Interpellation in Empfang nehmen. Das Ägeribad sei «eine Perle». Die Gemeinde sei eine Aktionärin der Betreibergesellschaft. Der Gemeinderat liess verlauten, dass er sich für mehr «Transparenz» einsetze.

Die Beschlüsse

Am Montagabend (30. November 2020) fand die Budgetgemeinde der Einwohnergemeinde Oberägeri statt. Das Protokoll der letzten Versammlung vom 7. September genehmigten die Anwesenden. Den Finanzplan 2021 bis 2025 nahmen die Oberägerer zur Kenntnis. Das Budget 2021 fand eine breite Zustimmung. Den Oberägerer Friedhof kann die Gemeinde punktuell erneuern. Zustimmung erfuhr auch die Sanierung der Tannstrasse. Die SVP-Interpellation zu den Zahlen des Ägeribads beantwortete der Gemeinderat mündlich. Am Schluss der Gemeindeversammlung verkündete der Oberägerer Gemeindepräsient Pius Meier seinen Rücktritt per Ende März 2021.