Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Genügend Möglichkeiten zum Sieg

Cham schliesst die Vorrunde der Promotion League mit einem 2:2-Remis beim FC Zürich U21-Nachwuchs ab. Das Team von Trainer Jörg Portmann (41) erfreute bisher mit starken Leistungen.
Michael Wyss
Dejan Jakovljevic hier bei einem Spiel gegen Stade Lausanne schoss ein Tor gegen Zürich. (Bild: Christian H. Hildebrand (Cham, 27. Oktober 2018))

Dejan Jakovljevic hier bei einem Spiel gegen Stade Lausanne schoss ein Tor gegen Zürich. (Bild: Christian H. Hildebrand (Cham, 27. Oktober 2018))

«Mit dem heutigen Punktgewinn in Zürich und den 24 erkämpften Punkten zum Vorrundenabschluss können wir sicher zufrieden sein. Wir sind auf Kurs, haben uns ein Polster zur Abstiegsregion verschafft und nähern uns der geforderten 30-Punkte-Marke», freute sich der 22-jährige Verteidiger Fabio Niederhauser nach dem Spiel beim FCZ U21.

Auf der Sportanlage Heerenschürli in Zürich führten die Ennetseer dank Treffern von Dejan Jakovljevic (27.; 0:1) und Célien Wicht (37.; 0:2) 2:0. Die Zürcher glichen jedoch noch zum 2:2 aus (41. 1:2; 60. 2:2). «Wir starteten konzentriert in die Partie und zeigten in defensiver Hinsicht eine gute und konzentrierte Leistung. Die Führung war verdient und wir hatten Chancen, den Sieg einzufahren. Nach dem 2:1 verpassten wir jedoch das 3:1», so Chams Sportchef Marcel Werder (41) und sagt: «Die Zürcher zeigten sich nach dem 0:2 keinesfalls geschockt und kamen zurück ins Spiel.»

«Müssen 180 Minuten ‹Gras› fressen»

Der Ausgang der Partie habe nach dem 2:2 lange Zeit auf Messers Schneide gestanden, so Werder weiter. «Letztendlich ist dieser Punktgewinn positiv zu taxieren, jedoch etwas schwierig einzuordnen, wenn du zwischenzeitlich mit 2:0 vorne liegst.»

Ganz glücklich mit der Halbzeitbilanz zeigte sich der Defensivspieler Niederhauser, trotz bisheriger erfreulicher Auftritte, nicht: «Es ärgert mich, wenn ich sehe, wie viele Punkte wir verschenkten. Es wäre mehr möglich gewesen. Mit etwas mehr Glück des Tüchtigen, welches man sich mit dem absoluten Siegeswillen erzwingen muss, würden wir noch besser in der Tabelle stehen.» Positiv ist sicher, dass Cham die Vorrunde im ersten Tabellendrittel abschliesst und auf bestem Weg zum frühzeitigen Erreichen des Klassenerhalts ist. Bereits jetzt schon beträgt der Abstand auf den ersten Relegationsplatz (15. Rang; YF Juventus; 11 Punkte) 13 Zähler. Niederhauser: «Das ist beruhigend, doch wir dürfen uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen, denn wir werden in jedem Spiel gefordert. Zum Abschluss dieses Jahres müssen wir nochmals 180 Minuten ‹Gras› fressen und viele Punkte sammeln.» Damit würde man der von Sportchef Werder geforderten 30-Punkte-Marke einen grossen Schritt näher kommen oder bei zwei Siegen bereits erreichen.

Kapitales Spiel

Nächsten Samstag (16 Uhr, Eizmoos) kommt es für die Portmann-Equipe dann zum Direktduell mit den Zürchern. Mit einem Dreier würde man nämlich YF Juventus weiter distanzieren können und mit einer guten Moral zum letzten Spiel in diesem Jahr reisen. Am Sonntag, 18. November, schliessen die Chamer das Fussballjahr 2018 dann mit einem Auswärtsspiel in Münsingen ab.

FC Zürich U21 – Cham 2:2 (1:2)

Heerenschürli. – 240 Zuschauer. – SR Horisberger. – Tore: 27. Jakovljevic 0:1. 37. Wicht 0:2. 41. Zumberi 1:2. 60. Kamberi 2:2. – FC Zürich U21: Heim; Dixon, Kamberi, Sauter, Lovisa; Büchel (47. Ndau), Maouche; Zumberi; Krasniqi (61. Guenouche), Tia Chef (86. Haile-Selassie), Furrer (47. Rexhepi). – Cham: Peterhans; Niederhauser (83. Fioravanti), Balaj, Stefanovic, Bender; Müller, Loosli, Giampa, Gasser (72. Rafhael Domingues); Jakovljevic, Wicht (65. Schiavano). – Bemerkungen: Cham ohne Herger, Nimi (beide verletzt) und Foschini (gesperrt).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.