Leserbrief
Gesunder Menschenverstand

«Süssigkeiten an der Kasse: Ein Fall für den Bundesrat», Ausgabe vom 19. Mai

Merken
Drucken
Teilen

Als ich vor einigen Tagen den Vorstoss von Nationalrätin Laurence Fehlmann-Rielle gelesen habe, war ich ziemlich erstaunt und habe mich gefragt, was der Staat den überhaupt noch alles verordnen und regeln soll. Solche Massnahmen – auch wenn nur als Empfehlung – sind total fehl am Platz und gehören nicht in den Bereich von bundesrätlichen Empfehlungen/Verordnungen.

Mittlerweile habe ich aber wieder etwas aufgeatmet, als ich den Kommentar von Redaktor Jürg Ackermann in der «Zuger Zeitung» gelesen habe. Seinen Ausführungen kann ich voll zustimmen – das Thema gehört definitiv in den Bereich der Eltern und hat mit Erziehung und gesundem Menschenverstand zu tun.

Peter Hürlimann, Walchwil