Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GEWERBE: Neues Fitnesscenter in Baarer Industriegebiet

Im Industriegebiet soll im Herbst ein Fitnesscenter eröffnet werden. Eine Kette wagt sich erstmals in die Zentralschweiz. Ihre Strategie: möglichst bei den Basics bleiben.
Carmen Rogenmoser
Im ersten Stock dieses Gebäudes an der Sihlbruggstrasse soll das Fitnesscenter Basefit.ch einziehen. (Bild: Stefan Kaiser (Baar, 6. März 2017))

Im ersten Stock dieses Gebäudes an der Sihlbruggstrasse soll das Fitnesscenter Basefit.ch einziehen. (Bild: Stefan Kaiser (Baar, 6. März 2017))

Carmen Rogenmoser

carmen.rogenmoser@zugerzeitung.ch

Fitnesscenter scheinen in Zug wie Pilze aus dem Boden zu schiessen. In wenigen Tagen eröffnet mit «BodyWorx@Westside» etwa ein neuer Ableger des Steinhauser Zentrums Body Worx an der Baarerstrasse in Zug. Doch gesättigt scheint der Markt noch immer nicht zu sein. Denn bereits ist ein weiteres Center geplant. Diesmal von einer Kette, die in der Zentralschweiz noch nicht bekannt ist: Basefit.ch. An der Sihlbruggstrasse 3 in Baar wird der erste Ableger einziehen. Das entsprechende Baugesuch liegt momentan bei der Gemeindeverwaltung auf.

Im ersten Obergeschoss des Industriegebäudes wird in den kommenden Monaten eine Fläche von 1400 Quadratmetern umgebaut. «Damit bieten wir genug Platz für ein individuelles Training», erklärt Susanne Wendt, Geschäftsführerin von Basefit.ch. Bisher ist diese vor allem in Basel und Zürich vertreten. «Wir betreiben derzeit 21 Fitnessanlagen. Die Region Zug ist eine geografisch logische Ergänzung zu unserem bisherigen Standortnetz», sagt Wendt.

Weder Wellness noch Restaurant

Angeboten werden in Baar künftig über 150 Geräte für Kraft- und Ausdauertraining und über 200 Kurse pro Woche. Das Jahresabo kann mit einer sogenannten Flatrate ergänzt werden. Darin enthalten ist eine unbegrenzte Benutzung des Solariums und des Vibrationstrainings sowie der Konsum von Getränken.

Ansonsten begrenzt sich das Angebot auf ein Minimum: «Wir verzichten auf einen Wellnessbereich, auf ein Bistro oder Restaurant und auch auf eine Kinderbetreuung», erklärt Wendt und ergänzt: «So können wir die Fixkosten tief halten.» Das schlägt sich direkt im Preis für die Abos nieder. Im Vergleich zu anderen Fitnesscentern bezahlt man bei Basefit.ch rund die Hälfte. Das entspricht wiederum dem eigentlichen Grundsatz der Kette: Jeder soll sich ein Abo leisten können. «Wir machen Fitness für alle zugänglich, unabhängig von sozialem Status, Alter und Geschlecht.» Damit leiste man auch einen Beitrag zur Gesundheit der Bevölkerung, so Wendt. Basefit.ch verfolgt damit aber auch eine bestimmte Strategie, um der zahlreichen Konkurrenz bestehend aus den Fitnessclub-Ketten von Migros und Coop, aber auch den kleinen eigenständigen Unternehmen, standhalten zu können.

Die Eröffnung des Fitnesszentrums in Baar ist für den kommenden Herbst vorgesehen. Sie hängt aber noch davon ab, wie schnell die Baubewilligung erteilt wird. Ist diese da, können die Arbeiten aufgenommen werden: Innerhalb des Gebäudes werden Garderoben mit Duschen und WC eingebaut. Zudem wird der Bodenbelag erneuert und die Elektro- und die Lüftungsanlagen werden angepasst. «Die Eigentümerschaft wird die komplette Fassade, inklusive der Fenster erneuern», ergänzt Wendt. Zusätzlich wird es einen neuen Eingang zur künftigen Fläche des Fitnessclubs geben. Rund 30 Parkplätze, die den Mitgliedern gratis zur Verfügung stehen, werden ebenfalls neu gestaltet und entsprechend beschriftet.

Diese Parkplätze, die gute Erreichbarkeit sowie der Anschluss an den ÖV seien Gründe dafür, dass sich die Geschäftsleitung für den Standort in Baar entschieden hat. Doch damit soll noch lange nicht Schluss sein für Basefit.ch: «In den nächsten 12 Monaten werden wir in der Zentralschweiz mindestens zwei weitere Standorte eröffnen», verrät die Geschäftsführerin. Noch könnten aber die Ortschaften nicht bekanntgegeben werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.