Leserbrief

Gewerbefeindliche Auswirkungen

Zu den Parkgebühren in Baar

Drucken
Teilen

Was haben eine Metzgerei an der Dorfstrasse, ein Coiffeursalon nahe der Bank und ein Dorfcafé gemeinsam? Sie allesamt würden unter der vom Gemeinderat vorgestellten Gebührenerhöhung in der Kernzone leiden. Die Bürger, die in den letzten Monaten nach Kurzarbeit bezahlt worden sind, leiden genauso wie die Unternehmen. Die Betriebe, welche während des Lockdowns auf Anweisung des Bundes schliessen mussten oder sonstige Umsatzeinbussen erlitten, sind weiterhin auf die Kundschaft und das daraus resultierende Dorfleben angewiesen. Auf der anderen Seite steht der Gemeinderat mit einem erneuten, erfolgreichen Rechnungsabschluss 2019 mit einem Überschuss im zweistelligen Millionenbereich. Ausgerechnet dieser will die Gebührenerhöhung durchsetzen. Zur Unterstützung des ansässigen Gewerbes, sowie den Baarern, unterzeichne ich die Petition der SVP Baar und stelle mich gegen die gewerbefeindliche Gebührenerhöhung.

Hans Küng, SVP-Kantonsrat, Baar