Gleich zweimal krachen Lastwagen in Autos

Beim Spurwechsel auf der Autobahn A4 bei Cham übersahen kurz nacheinander zwei Lastwagen ein Auto. Verletzt wurde niemand. In der Folge staute sich der Verkehr Richtung Luzern.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle auf der Autobahn A4. (Bild: Zuger Polizei)

Die Unfallstelle auf der Autobahn A4. (Bild: Zuger Polizei)

Am Donnerstag, um 11:15 Uhr, fuhr ein 43-jähriger Lastwagenfahrer Auf der Autobahn A4 nach der Verzweigung Blegi Richtung Luzern. Als er von der Überhol- auf die Normalspur wechseln wollte, übersah er einen 23-jährigen Mann, der mit seinem Auto neben ihm fuhr. Der Lastwagen touchierte mit der Frontstossstange das Auto, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden. Das Auto drehte sich um die eigene Achse, prallte auf der Überholspur gegen die Leitplanke und wurde auf die Normalspur zurückgeschleudert, wo Auto an der Leiteinrichtung zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt. Sein Auto erlitt hingegen Totalschaden in der Höhe von rund 8000 Franken.

Nur wenige Minuten später spurte ein Sattelschlepper auf der Autobahn A4 von Affoltern herkommend nach der Verzweigung Blegi auf die Autobahn Richtung Luzern ein. Dabei touchierte er mit dem Heck seines Anhängers das nachfolgende Auto einer 59-jährigen Lenkerin. Die Fahrerin blieb unverletzt, an ihrem Auto entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von rund 2000 Franken.

In Folge dieser beiden Unfälle staute sich der Verkehr über die Mittagszeit während rund eineinhalb Stunden. Für die Bergung des Fahrzeugs des ersten Unfalls musste die Normalspur gesperrt werden. Zudem mussten die provisorischen Leitplanken im Baustellenbereich wieder gerichtet werden.

pd/zim