Leserbrief
Gratulation

Zur Ausgabe vom 21. Januar

Merken
Drucken
Teilen

Ich stimme mit Oswald Grübels Ansicht, dass Trump sich mit seiner Art unmöglich gemacht hatte, vollumfänglich überein. Wie er bin ich aber gegen hysterisches Herumhacken auf diesem wenig sympathischen Mann. Auf Seite 7 in der Ausgabe vom 21. Januar führen Sie zum Beispiel an, dass auch in der Schweiz zahlreiche Parlamentarier, von SP bis SVP, für eine härtere Linie gegenüber China votieren. Dabei zeigen Sie Füsse, welche auf eine China-Fahne trampeln. Ähnliches praktizierte auch Trump gegenüber China. Der einzige Unterschied ist, dass sich Leute wie die Herren Molina (SP) und Nidegger (SVP) gewählter ausdrücken. Auf Seite 9 schreiben Sie schliesslich, dass die Schweiz mit dem Abtritt von Trump einen privilegierten Zugang ins Weisse Haus verliert. Das sollten mal die Besserwisser bedenken, welche sich ungeteilt über den Abgang Trumps freuen. Und in der letzten Spalte auf Seite 9 zeigen Sie auf, dass der Sender CNN genauso schleimt wie Fox News. Ich gratuliere der «Zuger Zeitung» zu diesen objektiven, unparteiischen Berichten.

Christian Mächler, Hünenberg