GRENZWACHTKORPS: Georgier haben im Kanton Zug Parfüms geklaut

Für zwei Männer aus Georgien endete eine Diebestour im Zug. Die beiden hatten ihre Taschen – darunter eine präparierte – voller Diebesgut.

Drucken
Teilen
Das beschlagnahmte Diebesgut und die Taschen. (Bild Grenzwachtkorps)

Das beschlagnahmte Diebesgut und die Taschen. (Bild Grenzwachtkorps)

Am (vorgestrigen) Montag vor 19 Uhr führte die Grenzwache im Zug ICN Lugano – Zürich in Horgen eine Kontrolle durch. Dabei wurden zwei georgische Staatsangehörige im Alter von 25 und 30 Jahren überprüft, welche zwei Taschen mit sich führten, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

In der ersten Einkaufstasche fanden die Grenzwächter zwölf originalverpackte Parfümschachteln, für die beide Personen keine Quittungen vorweisen konnten. Bei der zweiten Umhängetasche stellten die Grenzwächter fest, dass diese präpariert worden war. Dies, um allfällige Diebstahlsicherungen in den Geschäften zu umgehen.

Die beiden Personen wurden der Kantonspolizei Zürich übergeben. Diese konnte die Herkunft des Diebesgutes ermitteln, welches aus diversen Einkaufsgeschäften im Raum Zug stammt.

scd

Blick in die präparierte Umhängetasche. (Bild Grenzwachtskorps)