Grosser Abbruch im Dorfzentrum Baar

Bald wird an der Marktgasse eine riesige Lücke klaffen. Ab Anfang Jahr werden rund 15 alte Gebäude abgerissen, darunter auch die Falken-Bar.

Drucken
Teilen
In Baar entlang der Marktgasse wird eine Ganze Häuserzeile für Neubauten entfernt. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

In Baar entlang der Marktgasse wird eine Ganze Häuserzeile für Neubauten entfernt. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Die Häuser müssen einer Grossüberbauung der Generalunternehmerin Jego AG mit vier- bis fünfstöckigen Wohn- und Geschäftshäusern weichen.

Damit aber nicht genug: Auf der anderen Seite der Marktgasse will das Baarer Immobilienunternehmen Alfred Müller AG das Restaurant «Rössli» abreissen und durch einen modernen Neubau ersetzen. Ebenso wird auch das Haus am Falkenweg 17 im nächsten Jahr dem Erdboden gleichgemacht. Auch dort wird verdichtet und ein mehrstöckiges Gebäude erstellt. Damit erhält das Baarer Dorfzentrum ein komplett neues Gesicht. Bereits in den letzten zehn Jahren sind rund um den Bahnhof und im Gebiet der Rathausstrasse unzählige Gebäude verschwunden.
Silvan Meier.

<em>Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zuger Ausgabe der Zentralschweiz am Sonntag.</em>