Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GROSSER GEMEINDERAT: Zug erhält eine eigene Studienbibliothek

Die Stadt- und Kantonsbibliothek Zug erhält im ehemaligen kantonalen Zeughaus eine kleine Filiale – für 4,5 Millionen Franken.
Im alten Zeughaus wird eine Studienbibliothek untergebracht. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Im alten Zeughaus wird eine Studienbibliothek untergebracht. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Mit 36 Stimmen und ohne Gegenstimme bewilligte der Grosse Gemeinderat der Stadt Zug am Dienstag einen Kredit von 2,3 Millionen Franken für eine neue Studienbibliothek. Die Stadt- und Kantonsbibliothek erfreut sich einer grossen Beliebtheit: In der vergangenen 23 Jahren verfünffachten sich die Besucherzahlen, darin inbegriffen die Studierenden, die sich in der Bibliothek auf die Prüfungen vorbereiten.

Kanton und Stadt Zug teilen die Kosten
Die Lösung für die Platzprobleme ist das kantonale Zeughaus: Der Kanton möchte in diesem Gebäude das Obergericht unterbringen und ist damit einverstanden, dass im Sockegeschoss eine Studienbibliothek erstellt wird. Darin werden 74 Studienarbeitsplätze und 7 Gruppenräume eingerichtet. Die Kosten von 4,5 Millionen Franken teilen sich Kanton und Stadt Zug.

zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.