Grünes Licht für Umbau des EPA-Gebäudes

Der Zuger Stadtrat hat für die Gesamtsanierung des EPA- Gebäudes am Bundesplatz grünes Licht gegeben. Noch im Dezember 2010 hatte die Stadtbehörde das Baugesuch von Swiss Life abgelehnt.

Drucken
Teilen
So sieht das EPA-Gebäude heute aus. (Bild: Archiv Maria Schmid)

So sieht das EPA-Gebäude heute aus. (Bild: Archiv Maria Schmid)

So sieht das EPA-Gebäude heute aus. (Bild: Archiv Maria Schmid)

So sieht das EPA-Gebäude heute aus. (Bild: Archiv Maria Schmid)

Nach der Überarbeitung des Projektes sei das Baugesuch im zweiten Anlauf bewilligt worden, teilte der Stadtrat am Montag mit. Somit stehe dem Umbau des aus den 1970er-Jahren stammenden Gebäudes nichts mehr entgegen.

Die neu gestaltete Hauptfassade zum Bundesplatz werte den öffentlichen Raum auf - unter anderem mit einem grossen «Fenster zur Stadt», heisst es in der Mitteilung. Zudem würden im aufgestockten Geschoss 10 Wohnungen gebaut. Diese erhalten einen gemeinsamen Innenhof, der von den Kindern als Spielhof genutzt werden kann.

Die Swiss Life will nun zusammen mit Coop, der Mieterin der Liegenschaft, die Planung umgehend an die Hand nehmen. Mit der Sanierung soll 2013 beginnen.

sda