HAGENDORN / CHAM: Zuwebe betreibt Beizli im Ziegelei-Museum

Das Ziegelei-Museum und die zuwebe gehen gemeinsam in das zweite Betriebsjahr. Angestrebt wird eine längerfristige Zusammenarbeit.

Drucken
Teilen
Anlässlich der Eröffnung des Ziegelei-Museum stellen Kinder ein Lehm-Sand-Stroh-Gemisch her. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Anlässlich der Eröffnung des Ziegelei-Museum stellen Kinder ein Lehm-Sand-Stroh-Gemisch her. (Bild: Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Vertragsunterzeichnung: Jürg Goll und Urs Perner von der Stiftung Ziegelei-Museum, Antonio Gallego und Roland Raue von der zuwebe. (Bild: PD)

Vertragsunterzeichnung: Jürg Goll und Urs Perner von der Stiftung Ziegelei-Museum, Antonio Gallego und Roland Raue von der zuwebe. (Bild: PD)

Das Ziegelei-Museum ist auf der Suche nach einer Betriebsleitung für das Ziegler-Beizli fündig geworden: die zuwebe wird von April bis Oktober das Gastrobeizli betrieben, das zum Ziegelei-Museum Hagendorn-Cham gehört. Die Zusammenarbeitsvereinbarung wurde vorerst bis Ende 2014 abgeschlossen. Danach werde man eine längerfristige Zusammenarbeit prüfen, teilt zuwebe am Dienstag mit.

Für den Stiftungsrat und die Geschäftsleitung des Ziegelei-Museums ist es wichtig, einen professionellen Ansprechpartner mit dem Betrieb des Ziegler-Beizlis zu beauftragen. Dieser soll den Gästen als kompetenter und herzlicher Gastgeber zur Verfügung stehen. Nebst dem regulären Betrieb des Ziegler-Beizlis wird die zuwebe auch geschlossene Anlässe realisieren.

Der zuwebe ist es wichtig, für ihre Menschen mit besonderen Bedürfnissen attraktive Arbeitsplätze anzubieten. In diesem Arbeitsangebot sollen die Menschen den ihnen entsprechenden Entwicklungsraum finden, heisst es weiter.

Die Ziegelhütte in Cham ist die einzige intakt erhaltene Handziegelei der Schweiz. Sie ist ein geschütztes Baudenkmal. Seit 2013 erstrahlt das Museumsareal in neuem Glanz.

pd/rem