Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HAGENDORN: Verwirrung gehört zum Programm

Der Männerchor setzt beim diesjährigen Theater auf ein Intrigenstück. Das Konzertmotto bedient derweil patriotische Gefühle.

Dass man die Beschreibung des diesjährigen Theaterstücks des Männerchors Hagendorn zweimal lesen muss, ist vermutlich beabsichtigt. In «Tag der Wahrheit» dreht sich die Geschichte um den findigen Bauern Gusti Zäch (gespielt von Ruedi Vogt), der in Geldnöten steckt. Über seine Zweitbeschäftigung als Advokat will er diese beenden. Dabei schreckt er auch nicht davor zurück, gegen seinen alten Freund, den Dorfmetzger Max Kramer (Toni Quni), zu intrigieren. Er wiegelt die Frau des Metzgers (Brigitte Niggli-Ineichen) gegen diesen auf und erhält durch den folgenden Familienstreit Aufträge als Advokat. Doch er hat die Rechnung ohne seinen Sohn Jimmy (Adrian Wyttenbach) gemacht.

Insgesamt kommen neun Figuren vor

Damit nicht genug, spielen auch noch eine ehemalige Geliebte (Gabi Schmidiger-Pfaff) von Gusti Zäch und Max Kramer eine Rolle. Das gilt auch für den unehe­lichen Sohn des Metzgers (Ruedi Schelbert), der über die Heiratsanzeige der kratzbürstigen Tochter (Patricia Bucher) bei der Familie Zäch auftaucht. Insgesamt neun Figuren sind zu sehen (in den weiteren Rollen: Karin Holzgang-Gretener und Tatjana Croci-Maspoli). «Das Chaos ist perfekt», heisst es im Programmheft zum Stück von Regisseur Armin Werder – das trifft zu.

Weil der Männerchor ja in erster Linie dem Gesang frönt, macht den Auftakt zu den vier Vorstellungen wie stets das Konzert. Jenes wird wie gewohnt von Marc Strasser moderiert und steht unter dem Motto «Heimat, schöni Heimat» und wartet mit entsprechenden Titeln auf. «Lueget vo Bergen und Tal» bildet den Abschluss der insgesamt acht Lieder. Dirigentin Silvia Baroni Scheurenberg, die nach ihrer Premiere 2017 zum zweiten Mal den Takt vorgibt, zeichnet für das Arrangement verantwortlich. Nicht nur deshalb dürfte hier weniger Verwirrung auf der Bühne herrschen als während des Theaterstücks. (bier)

Hinweis Die Aufführungen in der Mehrzweckhalle Hagendorn finden am Mittwoch, 24. Januar, am Freitag, 26. Januar, am Samstag, 27. Januar (jeweils ab 20 Uhr), sowie am Sonntag, 28. Januar (ab 15 Uhr), statt. Mehr Informationen und Ticketreservation: www.maennerchor-hagendorn.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.