«Harlei» ist der Siegermuni des 101. Zuger Kantonalen Schwingfest

Das 101. Zuger Kantonale Schwingfest findet am 3. Mai in Baar statt. Nun steht der Siegermuni fest.

Hören
Drucken
Teilen
Der Siegerstier Harlei zusammen mit dem Besitzer Paul Steiner und Hauptsponsor Martin Lenz

Der Siegerstier Harlei zusammen mit dem Besitzer Paul Steiner und Hauptsponsor Martin Lenz

Bild: PD

(mua) Er ist die Krönung für den besten Schwinger am 3. Mai am Zuger Kantonalen Schwingfest in Baar. Der Muni Harlei wiegt 1300 Kilogramm und ist im Besitz von Paul Steiner in Menzingen. Er ist der Siegermuni und wird gemäss Mitteilung des Organisationskomitees von der Baarer Firma Martin Lenz AG gesponsert.

Rund 3500 Besucher und 220 Schwinger erwarten die Organisatoren am 101. Kantonal-Schwingfest am Sonntag, 3. Mai, in Baar. Einmal mehr ist das Zuger Kantonale Schwingfest das erste Kranz Schwingfest der Saison. Bereits am Freitag, 1. Mai, wird um 18 Uhr der Gabentempel eröffnet und ab 19 Uhr lädt das 18-köpfige Organisationskomitee zu einem Abend mit den Trio Geissfuess und Show-Einlagen der Pissnelken ein. Diese sollen für Stimmung sorgen und es gibt einen Barbetrieb bis 4 Uhr morgens.

Unsere Ehrendamen für das 101. Zuger Kantonales Schwingfest seien bereits für den grossen Anlass eingekleidet, schreiben die Organisatoren weiter. Sie seien die Visitenkarten eines jeden Kranzfestes. Fünf Ehrendamen vom organisierenden Schwingclub Zug und Umgebung repräsentieren am 101. Zuger Kantonalen das Fest. «Sie gehören zu einem Kranzfest wie das Sägemehl zum Ring», ist der Mitteilung zu entnehmen. Die Ehrendamen nehmen hauptsächlich repräsentative Pflichten war und küssen zum Abschluss des Festes den Sieger und die Kranzgewinner bei der Krönung an der Rangverkündigung.

Der Vorverkauf der Tickets ist seit Mitte Februar aufgeschaltet. Unter www.zksf.ch kann man Tickets für das Zuger Kantonal-Schwingfest bestellen. Ungedeckte Tribünen-Tageskarten gibt es für 25 Franken, weitere Tickets sind bereits ab 15 Franken erhältlich. Für Verpflegung ist auf dem Festareal gesorgt. Ebenfalls wird am Mittag ein Bankettmenu für  27 Franken serviert.