Heftige Kritik

Drucken
Teilen

Bei einen Nein zur Rentenreform riskiere die Schweiz, die AHV «an die Wand zu fahren», sagte alt Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf Anfang Monat und wurde dabei als Pro-Senectute-Präsidentin bezeichnet. Die Gegner der Reform, über die das Volk am kommenden Sonntag abstimmt, üben heftige Kritik an diesem Vorgehen. Dies vor allem deshalb, weil Widmer-Schlumpf bei der Bekanntgabe ihres Rücktritts versprach: Von ihr werde man «sicher keinen Kommentar zu politischen Themen auf Bundesebene hören». Bereits ein Jahr später sprach sie sich gegen die USR III aus.(kk)