Heisse Grill-Asche steckt Keller in Brand

Die Feuerwehren von Menzingen und Neuheim mussten am Sonntag wegen eines Kellerbrands nach Finstersee ausrücken. Ursache war vermutlich falsch entsorgte Holzkohle nach einem Grillabend.

Drucken
Teilen

Am Sonntag wurden kurz nach 13.30 Uhr die Rettungskräfte nach Finstersee (Gemeinde Menzingen) gerufen. Rauch drang aus dem Keller eines Hauses am Müliweg. Mit einem Gartenschlauch unternahmen die Bewohner erste Löschversuche. Die aufgebotenen Feuerwehren konnten den Flammen schliesslich den Garaus machen. Verletzt wurde niemand.

Erste Ermittlungen zeigen, dass die Brandursache wohl auf entsorgte Grillasche des Vorabends zurückzuführen ist, die in einem leeren Holzkohlensack aus Papier im Keller deponiert worden war. Es entstand ein Sachschaden von knapp 10'000 Franken. Der Vorfall zog den Einsatz von rund 70 Rettungskräften mit sich. So waren die Feuerwehren Menzingen und Neuheim sowie der Rettungsdienst Zug und die Zuger Polizei vor Ort.

Vorsicht mit heisser Asche

Die Zuger Polizei ruft dringend dazu auf, Asche vor dem Entsorgen vollständig auskühlen zu lassen oder mit Wasser zu löschen. Dies gilt auch für Reste von Rauchwaren.