Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

«High School Musical» auf Zuger Bühne

Der US-amerikanische Walt-Disney-Fernsehhit «High School Musical» wurde 2006 ein weltweiter Erfolg. Die Bühnenversion in Schweizerdeutsch zeigt die Voicesteps-Company ab Samstag, 1. Juni.
Dorotea Bitterli
Voicesteps inszenieren «High School Musical» im Theater Casino. (Bild: Patrick Hürlimann, Zug, 31. Mai 2019)

Voicesteps inszenieren «High School Musical» im Theater Casino. (Bild: Patrick Hürlimann, Zug, 31. Mai 2019)

«Die gesamte Kompanie auf die Bühne!», ruft Rolf Sommer, nachdem er im grossen Saal des Theater Casinos am Regiepult Platz genommen hat. Auf der Bühne stehen unzählige violette Kästen und Kistchen teilweise mannshoch ineinander verzahnt. Einige sind geöffnet und zeigen ein oranges Innenleben. Ein paar Männer befestigen eilends einen roten Samtvorhang, und im Orchestergraben bereiten sich vier Musik-Profis mit Keyboards, Gitarren und Schlagzeug auf die Hauptprobe von «High School Musical» vor.

Auf den Ruf des Regisseurs strömen gegen 40 Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren herein und verteilen sich über die Fläche – getrennt nach den Farben ihrer Kostüme. Als ob ein Regenbogen-Fächer entfaltet würde. Er symbolisiert die unterschiedlichen Begabungen an einer amerikanischen High School, welche der Ort der über zwei Stunden dauernden Handlung sein wird: Blau, das sind die «Jocks», die Basketballmannschaft; die Gelben sind die «IQs», die Mathematikgenies; die Mitglieder der Theatergruppe, «Dramas» genannt, tragen Rot-Orange; und dann gibt’s da noch die «Skaters» in Grün und die «Cheerleaders» in Violett.

Die Story wird gleich die verschiedenen Gruppierungen in Konflikt zueinander bringen, denn es geht um Wettbewerbe, die gewonnen werden müssen, und – um die erste grosse Liebe!

Voicesteps gibt es seit 2004. Die Zuger Musicalschule setzt sich ein für die ganzheitliche musisch-kreative Ausbildung und Förderung von Kindern und Jugendlichen – mit Kursen, Workshops und regelmässigen Aufführungen, die aus der Region nicht mehr wegzudenken sind. In vier nach Alter getrennten Abteilungen zeigen sie niveaugerechte Bühnenprojekte, die über Monate erarbeitet werden, begleitet von Profis in Regie, Choreografie, Bühnenbild, Kostüm, Musik und Technik.

Vielen aus dem Fernsehen ein Begriff

Für dieses Jahr haben sich die Ältesten – die Company – eines Stoffes angenommen, den die meisten von ihnen als Kinder im Fernsehen miterlebt haben: die kultige Walt Disney-Fernsehserie «High School Musical». Der weltweite Erfolg unter Teenies ist nicht zufällig, enthält das Musical doch alle Gefühle, Stimmungsphasen und Fragen des Lebens in einer Unbedingtheit, die nur dieses Alter kennt: «Wer bin ich, wenn ich kein Star bin?» – «Was werde ich, Fussballer oder Sänger, oder vielleicht beides?» – «Wieder einisch meh allei» oder «Alli zäme, mitenand»? «Ich bin Füür und Flamme für dich» oder «Mir singed nüme s’gliiche Lied, alles isch zerbroche»?

Von halb drei bis fast sieben Uhr dehnt sich die Probe, aber die Jugendlichen scheinen unermüdlich. Sie tanzen und singen leidenschaftlich, sowohl Soli als auch im Ensemble, sie müssen wiederholen, das Timing von Umbauten und Kostümwechseln beachten, jeden Handgriff einüben und dabei ans Ganze denken. Guido Simmen, der Voice­steps-Leiter, nickt: «Ja, sie sind unglaublich professionell, fokussiert und hoch motiviert.»

Zum ersten Mal findet eine Voicesteps-Aufführung im Schweizerdialekt statt: «Bisher hatten unsere Schüler immer den Ehrgeiz, auf Englisch und/oder Hochdeutsch zu sprechen und zu singen. Im 2018 sahen wir in Thun eine Dialektversion von ‹Mamma mia› und überrascht von der tollen Wirkung wollten wir das jetzt ebenfalls ausprobieren.» Auf die insgesamt sieben Aufführungen darf das Publikum gespannt sein!

Vorstellungen von «High School Musical» der Voicesteps-Company im Theater Casino Zug: 1. Juni um 20 Uhr, 2. Juni um 17 Uhr, 7. Juni um 20 Uhr, 8. Juni um 15 Uhr und 20 Uhr, 9 Juni um 20 Uhr. Zusatzvorstellung: 6. Juni um 20 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.