Hinterburgstrasse in Neuheim bleibt vier Monate länger gesperrt als geplant

Die Baudirektion des Kantons Zug saniert derzeit in der Gemeinde Neuheim die Hinterburgstrasse. Gleichzeitig wird der Hinterburgmülibach hochwassersicher ausgebaut. Der Strassenabschnitt Baarerstrasse–Edlibachstrasse wird vier Monate länger für sämtlichen Verkehr gesperrt, als ursprünglich geplant.

Drucken
Teilen
Der Hinterburgmülibach in Neuheim bekommt ein neues Bachbett.

Der Hinterburgmülibach in Neuheim bekommt ein neues Bachbett.

Bild: PD

(haz) Seit Oktober werden die Bauarbeiten an der Hinterburgstrasse in Neuheim für die Erstellung der Bachdurchlässe, des Bachgerinnes, für diverse Werkleitungen sowie Vorarbeiten für den Strassenausbau ausgeführt. Dies, in einer ersten Phase bis Ende April 2020 und unter Vollsperrung für den gesamten Verkehr zwischen der Edlibachstrasse und der Baarerstrasse. Geplant war ursprünglich, die Vollsperrung Ende Dezember aufzuheben und nachfolgend die Bauarbeiten mit Lichtsignalbetrieb weiterzuführen. Das wird laut Medienmitteilung der kantonalen Baudirektion nun nicht der Fall sein.

Verlängerung der befristeten Strassensperrung

Der angetroffene Untergrund der bestehenden Strasse ist aber unvorhersehbar nicht tragfähig und darum auch nicht verwendbar für einen normgerechten Oberbau der neuen Strasse. Es muss deshalb grossflächig ein Material­ersatz vorgenommen werden. Diese Arbeiten benötigen einen zusätzlichen Zeitbedarf. Die Dauer der Vollsperrung muss entsprechend verlängert werden. Die Verlängerung der Sperrzeit bis April 2020 ermöglicht es, die Strasse zwischen der Baarerstrasse und dem Knoten Hinterburg fertig zu erstellen und auf den Lichtsignalbetrieb zu verzichten, schreibt die Baudirektion in ihrer Mitteilung. Die signalisierte Umleitung zwischen Edlibach und Baar/Neuheim erfolgt im Bereich der Dorfstrasse bis zur Baarerstrasse via Hinterburgstrasse. Die Zufahrten zu den Liegenschaften können in diesem Zeitraum aber weiterhin gewährleistet werden.

Für die Bauarbeiten im Bereich der Einmündung Baarerstrasse in die Hinterburgstrasse kommt wie vorgesehen eine Lichtsignalanlage zu Einsatz. Die Einmündung der Hinterburgstrasse von und nach Neuheim wird während dieser Zeit gesperrt. Die vorgesehene gesamte Bauzeit für die Strasse bis Juni 2020 kann durch diesen effizienteren Arbeitsablauf verkürzt werden. Eine Verzögerung aufgrund von Witterungseinflüssen ist allerdings möglich.

Die Deckschicht der Hinterburgstrasse wird nach Sanierungsende während einer Vollsperrung an einem Wochenende eingebaut. Die Fertigstellungsarbeiten für den Hinterburgmülibach sind ohne Verkehrsbehinderungen bis August 2020 geplant.

Busverkehr während den Sperrungen

Während den Bauarbeiten müssen die Busse der Linie 31 zeitweise umgeleitet werden. Davon sind vor allem die Haltestellen Falken und Hinterburg betroffen. Informationen sind unter www.zvb.ch oder direkt an den betroffenen Haltestellen zu finden.

Hinweis: Da die Termine der Bauarbeiten witterungsabhängig sind, können Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden. Zu den genauen Bauterminen informiert das kantonale Tiefbauamt frühzeitig. Ent­sprechende Hinweise sind auf der Webseite www.zg.ch/baustellen zu finden. Die Bauherrschaft trifft die nötigen Vorkehrungen, um Verkehrsbehinderungen auf ein Minimum zu beschränken.