Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Historische Informationstafeln in Cham werden mit Bildband gefeiert

Seit zehn Jahren erzählen Informationstafeln in der Einwohnergemeinde Cham an verschiedenen Gebäuden und Plätzen von der Vergangenheit und lassen so manchen in alten Zeiten schwelgen. Zum Jubiläum werden die Tafeln in einem kleinen Bildband zusammengefasst und dank QR-Codes auch ins digitale Zeitalter versetzt.
Diese historische Chamer Ortstafel weist auf die Luzernerstasse hin - heute eine viel befahrerene Strasse. (Bild: PD)

Diese historische Chamer Ortstafel weist auf die Luzernerstasse hin - heute eine viel befahrerene Strasse. (Bild: PD)

Die Einwohnergemeinde Cham befindet sich in einem rasanten Wandel: Gebäude verschwinden, Quartiere erneuern sich und Landschaften erhalten ein neues Gesicht. Vor zehn Jahren war es die geniale Idee eines einzelnen Mitarbeiters aus der Abteilung Planung und Hochbau, die Vergangenheit an einzelnen Orten mittels Tafeln weiterhin sichtbar zu machen. In einem kleinen Team wurde das Vorhaben konkretisiert und mit der ersten Staffel der Infotafeln im Jahre 2008 umgesetzt.

Die Reaktionen aus der Bevölkerung und von Liegenschaftsbesitzern waren äusserst positiv. So entstanden in den vergangenen zehn Jahren 56 Infotafeln mit Bildern und Kurzbeschrieb, die an den entsprechenden Standorten platziert wurden, wie die Gemeinde Cham in einer Mitteilung schreibt.

«Immer öfter wurden wir von Interessierten gefragt, ob man diese Tafeln auch in Papierform beziehen könne», erklärt Gemeinderat Rolf Ineichen. «Wir freuen uns sehr, dass wir nun zum zehnjährigen Jubiläum diesem Wunsch nachkommen und einen kleinen Bildband präsentieren dürfen.» Konkret sind die 56 Tafeln in einer farbigen, 60-seitigen A4- Broschüre mit dem Titel «Cham verändert sich» zusammengefasst. Die Broschüre kann ab dem 26. Mai 2018 gegen einen Kostenbeitrag von 5 Franken bei der Bibliothek, beim Lorzensaal oder bei der Gemeindekanzlei im Mandelhof Cham bezogen werden.

Digitales Zeitalter hält Einzug

Um auch der heutigen Zeit Rechnung zu tragen, werden gleichzeitig alle Tafeln neu mit einem QRCode bestückt. Somit kann mittels Smartphone oder Tablet direkt auf die entsprechende Infoseite auf chamapedia.ch, das Geschichtslexikon der Gemeinde Cham, zugegriffen werden. Dort finden sich weitere Informationen und Bilder zum entsprechenden Ort oder Objekt. «Somit lässt sich noch tiefer in die spannende Historie unserer schönen Gemeinde eintauchen», freut sich Rolf Ineichen.

Um das Jubiläum, den neuen Bildband und die Aufdatierung der Informationstafeln gebührend zu feiern, ist die Bevölkerung am Samstag, 26. Mai 2018, von 9 bis 15 Uhr auf dem Dorfplatz im Rahmen des Dorfmarkts herzlich zu einem kleinen Festakt auf dem Dorfplatz eingeladen. Es werden dabei auch versierte Personen an mehreren Führungen im Dorf-Zentrum die Vielfalt der historischen Vergleiche in leicht verständlicher Weise präsentieren. «Wir freuen uns, wenn viele in der Broschüre schmökern, eine Tafel näher betrachten und sich mit chamapedia.ch verbinden», sagt Rolf Ineichen und schmunzelt: «Mein heisser Tipp an alle: Planen Sie mit den verfügbaren Informationen einen persönlichen Rundgang durch unsere schöne Gemeinde. Sie werden staunen, was Vergangenheit und Gegenwart von Cham alles zu bieten haben.» (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.