Hochhäuser in der Kritik

Drucken
Teilen

 

Eine Gruppe von Anwohnern rund um Initiant René Zimmermann hat kürzlich beim Gemeinderat Risch eine Motion eingereicht. Sie trägt den Titel «Stopp dem Hochhausbau um den Bahnhof Rotkreuz». Darin fordern sie, dass die Bauordnung der Einwohnergemeinde mit dem folgenden Absatz ergänzt wird: «Im Umkreis von 500 Metern des Bahnhofs Rotkreuz (gemessen vom Treffpunkt) sind keine Hochhäuser mit einer Gebäudehöhe von mehr als 40 Metern erlaubt.» Die Bestimmung solle sechs Monate rückwirkend gelten. Ausserdem sei bis zur Behandlung des Vorstosses an der Gemeindeversammlung die Genehmigung des Bebauungsplans Suurstoffi West durch den Regierungsrat zu sistieren. Das Dorfzentrum sei für Hochhäuser ungeeignet, so die Begründung.

Ob über die Motion an der nächsten Gemeindeversammlung abgestimmt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. «Diese Frage ist in Bearbeitung», sagt Bauchef Ruedi Knüsel.