Höchster Zuger Raum soll ab Sommer zugänglich sein

Das Stadtparlament sprach am 12. Mai den Zusatzkredit für den Gesellschaftsraum im Park Tower.

Laura Sibold
Drucken
Teilen
In der obersten Etage des Zuger Park Towers wird derzeit der Gesellschaftsraum eingerichtet.

In der obersten Etage des Zuger Park Towers wird derzeit der Gesellschaftsraum eingerichtet.

Bild: Christian H. Hildebrand (Zug, 11. März 2020)

«Unser Sorgenkind kommt bald zur Ruhe, doch lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende», sagte Benny Elsener (CVP) am 12. Mai im Grossen Gemeinderat der Stadt Zug (GGR) und sprach damit wohl so manchem Parlamentarier aus der Seele. Die Rede war vom Gesellschaftsraum in der obersten Etage des Park Towers, der seit über sechs Jahren leersteht. Eine lange Planungsodyssee und ein Streit ums Nutzungsrecht verzögerten den Ausbau des Raumes im 24. Stock immer wieder.

Der Stadtrat unterbreitete dem GGR einen Zusatzkredit von 168'000 Franken, weil die Schreinerarbeiten deutlich höher ausfallen als budgetiert. «Ich habe auch nicht gejubelt, als mir bewusst wurde, dass es teurer wird», gab Bauchefin Eliane Birchmeier freimütig zu. Der Ausbau sei mit dem Objektkredit über 457000 Franken sehr einfach und schlicht geplant gewesen. Doch der GGR habe im März 2019 dazu angeregt, den Raum hochwertiger zu gestalten. Das habe man ernst genommen und entsprechend ein überarbeitetes, aber halt auch teureres Konzept für den 88 Quadratmeter grossen Raum erarbeitet, so Birchmeier. Das sahen abgesehen von der SVP auch alle Fraktionen so: Das Stadtparlament stimmte dem Objektkredit mit 29 zu 6 Stimmen zu – wenn auch teilweise zähneknirschend.

Ein «Schmuckstück an bester Lage»

«Der Plan mit getrennter Küche und Toilette sowie mit einer vernünftigen Garderobe macht Sinn. Der Ausbau ist schön und gediegen und dieser Zusatzkredit notwendig», betonte Karen Umbach (FDP). Auch Urs Bert­schi (SP) war voll des Lobes und betonte, dass sich das jahrelange Kämpfen gelohnt habe. «Qualität hat eben ihren Preis. Die Stadt Zug erhält ein Schmuckstück an bester Lage und der etwas gar schwarze Park Tower wird bald von einem Raum voller lachender Gesichter überstrahlt werden.»

Der Gesellschaftsraum im Park Tower soll für Versammlungen, Firmen- und Privatanlässe sowie Trauungen genutzt werden. Sofern sich der Ausbau nicht verzögert, soll er der Bevölkerung bereits nach den Sommerferien zur Verfügung stehen.

Der 88 Quadratmeter grosse Raum im 24. und obersten Stock des Park Towers soll bald der Bevölkerung gehören.

Der 88 Quadratmeter grosse Raum im 24. und obersten Stock des Park Towers soll bald der Bevölkerung gehören.

Bild: Christian H. Hildebrand (Zug, 11. März 2020)
Mehr zum Thema

Der höchste Stadtzuger Raum wird endlich ausgebaut

Der Gesellschaftsraum im Stadtzuger Park Tower in 81 Metern Höhe wird nun fertiggestellt und soll ab Sommer für die Bevölkerung bereitstehen. Dafür ist allerdings ein sechsstelliger Zusatzkredit notwendig.
Laura Sibold