HOMEPAGE: Zuger Kultur setzt auf Crossmedia

Die Zuger Kultur setzt mit einer neuen Onlineplattform und einem neuen gedruckten Magazin auf Crossmedia. Kulturschaffenden und Kulturinteressierten bieten sich damit bessere Möglichkeiten, sich zu äussern und sich zu informieren.

Drucken
Teilen
Die Verantwortlichen für das neue Zuger Kulturmagazin beim Druck der ersten Ausgabe im Luzerner DruckZentrum in Adligenswil. (Bild: pd)

Die Verantwortlichen für das neue Zuger Kulturmagazin beim Druck der ersten Ausgabe im Luzerner DruckZentrum in Adligenswil. (Bild: pd)

Der Onlineauftritt von zugkultur.ch samt dem zehnmal jährlich erscheinenden Magazin löst den bisherigen Kulturkalender des Kantons Zug ab, wie Zug Kultur am Freitag mitteilte. Der Kulturkalender ist im Juni nach mehr als 18 Jahren zum letzten Mal erschienen.

Die Verantwortlichen für das neue Zuger Kulturmagazin beim Druck der ersten Ausgabe im Luzerner DruckZentrum in Adligenswil. (Bild: pd)

Die Verantwortlichen für das neue Zuger Kulturmagazin beim Druck der ersten Ausgabe im Luzerner DruckZentrum in Adligenswil. (Bild: pd)

Das Zug-Kultur-Webportal wird vielfältige Dienste bieten für Kulturschaffende und -interessierte, für Veranstalter und alle, die für einen Event eine Lokalität suchen. Zudem gibt es aktuelle Nachrichten über das kulturelle Geschehen im Kanton. Das Onlineportal wird laut Mitteilung auf Computern, Tablets und Smartphones «korrekt und benutzerfreundlich angezeigt».

Ergänzt wird der Onlineauftritt durch das Zug-Kultur-Kulturmagazin. Es erscheint zehnmal jährlich in einer Auflage von 23'000 Exemplaren als Beilage zur «Neuen Zuger Zeitung» oder im separaten Abonnement.

sda

Andreas Oppliger, Christoph Balmer und David Clavadetscher (von links) mit der ersten Ausgabe des Magazins «Zug Kultur». (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Andreas Oppliger, Christoph Balmer und David Clavadetscher (von links) mit der ersten Ausgabe des Magazins «Zug Kultur». (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)