Hubert Schuler ist höchster Zuger

Der höchste Zuger heisst für die nächsten zwei Jahre Hubert Schuler (SP). Der 55-Jährige wurde vom Kantonsrat mit 45 von 77 Stimmen zum Kantonsratspräsidenten gewählt. Sicherheitsdirektor Beat Villiger (CVP) wurde zum Landammann gewählt.

Drucken
Teilen
Hubert Schuler ist für die nächsten zwei Jahre der höchste Zuger. (Bild: WErner Schelbert/Neue ZZ)

Hubert Schuler ist für die nächsten zwei Jahre der höchste Zuger. (Bild: WErner Schelbert/Neue ZZ)

Ihm sei es wichtig, den Menschen zuzuhören, sagte Hubert Schuler in seiner Dankesrede am Donnerstag im Zuger Kantonsrat. Er wolle für das Volk ein greifbarer Kantonsratspräsident sein. Schuler sitzt seit 2007 im Kantonsrat und war vor einem Jahr zum Vizepräsidenten gewählt worden. Er übernahm das Amt von Martin B. Lehmann (SP), der im November 2011 verstorben war.

Ins Amt des Vizepräsidenten wurde mit 64 von 77 Stimmen Moritz Schmid (SVP) gewählt. Er ist seit 1999 im Kantonsrat und seit acht Jahren Fraktionschef der SVP.

Villiger will Vorbild sein

Zum Landamman wurde mit 59 von 77 Stimmen Sicherheitsdirektor Beat Villiger (CVP) gewählt. Er hat seit zwei Jahren das Statthalteramt inne. Der in Baar wohnhafte Villiger bedankte sich für das Vertrauen und versprach, dem Volk ein Vorbild zu sein. «Wir sind auch Politiker, wenn wir am Einkaufen sind, unseren Beruf ausüben oder im Verein tätig sind», sagte er im Kantonsrat.

Ins Statthalteramt und damit zu seinem Stellvertreter gewählt wurde Heinz Tännler (SVP) mit 69 Stimmen. Der in Steinhausen wohnhafte Baudirektor ist seit 2006 Regierungsrat.

sda/zim