HÜNENBERG: Abgewiesener Asylbewerber mit Drogen gefasst

Die Zuger Strafverfolgungsbehörden haben einen 31-jährigen Mann wegen Drogenbesitzes festgenommen. Der abgewiesene Asylbewerber aus dem Iran wurde in einem Schnellverfahren bestraft.

Drucken
Teilen
Bei der Durchsuchung fand die Polizei rund 150 Gramm Marihuana. (Bild: Zuger Polizei)

Bei der Durchsuchung fand die Polizei rund 150 Gramm Marihuana. (Bild: Zuger Polizei)

Zivile Fahnder der Zuger Polizei kontrollierten am Mittwochnachmittag an der Langrütistrasse in Hünenberg einen verdächtigen Mann. Bei der Durchsuchung des 31-Jährigen kamen rund 150 Gramm Marihuana zum Vorschein, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Donnerstag mitteilten.

Der abgewiesene Asylbewerber aus dem Iran wurde festgenommen und der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zugeführt. Diese bestrafte den Mann am Donnerstag in einem Schnellverfahren wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittel- und Ausländergesetz mit 40 Tagen Freiheitsstrafe und einer Busse.

pd/zim