HÜNENBERG: Autofahrer ohne Ausweis flüchtet und verunfallt

Ein Autofahrer ohne Führerausweis hat versucht, sich in Hünenberg einer Polizeikontrolle zu entziehen. Die Flucht endete in einer Hecke abseits der Strasse.

Drucken
Teilen
Das Auto kam auf der Flucht von der Strasse ab. (Bild: Zuger Polizei)

Das Auto kam auf der Flucht von der Strasse ab. (Bild: Zuger Polizei)

Kurz vor 3 Uhr wollte in der Nacht auf Freitag eine Patrouille der Zuger Polizei einen verdächtigen Automobilisten beim Industriegebiet Bösch in Hünenberg kontrollieren. Der Lenker, ein 36-jähriger im Kanton Zug wohnhafter Türke, flüchtete jedoch auf die Chamerstrasse. Er fuhr so schnell, dass er beim Kreisel in Holzhäusern von der Strasse abkam und in eine Hecke und einen Zaun prallte. Der Beschuldigte stieg gemäss Mitteilung der Zuger Polizei aus und begann, den Einsatzkräften verbal zu drohen. Diese nahmen ihn fest und brachten ihn ins Polizeihauptgebäude nach Zug.

Abklärungen ergaben, dass der Türke seinen Führerausweis vor rund drei Wochen abgeben musste und somit nicht hätte fahren dürfen. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen. Das einem Kollegen gehörende Fahrzeug wurde sichergestellt.

Bereits vor rund zehn Tagen versuchte ein nicht fahrberechtigter 26-jähriger Portugiese in Baar vergeblich vor einer Polizeikontrolle zu flüchten.

pd/bep