Hünenberg
Baubewilligung für neue Asylunterkunft ist rechtskräftig

Der Projektstart erfolgt noch dieses Jahr. Geplant ist, die alte Asylunterkunft im Frühling 2022 abzureissen.

Drucken
Teilen

Der Gemeinderat Hünenberg hat Mitte September 2021 die Baubewilligung für den Bau einer neuen Asylunterkunft am bisherigen Standort im Bösch erteilt. Die gegen das Baugesuch erhobenen Einsprachen wurden abgewiesen. In der Zwischenzeit wurde laut Mitteilung der Einwohnergemeinde von den Einsprechenden keine Beschwerde beim Regierungsrat eingereicht, sodass die Baubewilligung rechtskräftig geworden ist.

Visualisierung der neuen Asylunterkunft im Bösch Hünenberg.

Visualisierung der neuen Asylunterkunft im Bösch Hünenberg.

Bild: PD

Noch in diesem Jahr erfolgt der Projektstart und im Frühling 2022 wird die alte Asylunterkunft abgerissen werden. Der Bau der neuen Asylunterkunft wird voraussichtlich vom Sommer 2022 bis in den Winter 2022/23 dauern. Der Bezug ist frühestens für Winter 2022/23 geplant, wobei es wegen Lieferproblemen von Baumaterialien allenfalls zu Verzögerungen kommen könnte. Die bisherigen Bewohnenden werden vom Kanton an anderen Orten untergebracht. In der neuen Asylunterkunft werden Personen im normalen Asylverfahren leben und von den Sozialen Diensten Asyl betreut werden. (haz)

Aktuelle Nachrichten