HÜNENBERG: Bei SodaStream sprudelt auch der Umsatz

SodaStream sprudelt nicht nur in der Flasche. Der führende Hersteller von Trinkwassersprudlern hat 2013 seinen Umsatz um 29 Prozent auf 562,7 Mio. Dollar gesteigert, wie die in Hünenberg ansässige Schweizer Ländergesellschaft am Donnerstag mitteilte.

Drucken
Teilen
SodaStream hat im Jahr 2013 seinen Umsatz deutlich gesteigert. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

SodaStream hat im Jahr 2013 seinen Umsatz deutlich gesteigert. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Unterdessen sprudeln nach Unternehmensangaben mehr als sieben Millionen Haushalte weltweit ihre Getränke mit einem SodaStream-Gerät auf. Als wachstumsstärkste Region erwies sich vergangenes Jahr Westeuropa mit der Ländergruppe Deutschland, Österreich und Schweiz. Allein im vierten Quartal legte der Umsatz um 38 Prozent zu.

Der Start ins neue Jahr gelang SodaStream in der Ländergruppe Deutschland, Österreich und Schweiz den Angaben zufolge fulminant. Im Januar und Februar stieg der Verkauf in den drei Ländern um 150 Prozent. SodaStream führt das auch auf die erstmalig in den Wintermonaten ausgestrahlten TV-Werbung in der Schweiz zurück. Darum will die Firma die Kampagne im April und Mai wiederholen.

SodaStream brachte 1994 den ersten Trinkwassersprudler in Deutschland auf den Markt. Der Weltmarktführer vertreibt seine Produkte in 46 Ländern. Das Unternehmen nimmt an, dass jährlich etwa 1,5 Milliarden Liter Wasser mit einem seiner Geräte aufgesprudelt werden. SodaStream ist an der US-Technologiebörse Nasdaq kotiert.

sda