Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HÜNENBERG: Bunte Vögel machen das Dorf froh

Am gestrigen Umzug erfreuten sich Hunderte von Zuschauern – dafür sorgten das Zunftpaar und viele tolle Sujets.
Martin Mühlebach
So schön kann die Fasnacht sein: In Hünenberg gab es gestern viel zu sehen. (Bild: Stefan Kaiser)

So schön kann die Fasnacht sein: In Hünenberg gab es gestern viel zu sehen. (Bild: Stefan Kaiser)

Hunderte von Zuschauern standen trotz andauerndem Nieselregen am Strassenrand. Sie waren gekommen, um sich den Hünenberger Fasnachtsumzug 2014 anzusehen, der mit 43 gelungenen Nummern keine Wünsche offenliess. Das amtierende Zunftpaar, Thomas I. Suter und Irma die Lachende, erfreute sich vor allem über die grosse Präsenz der Kindergärtler und Schüler, die mit abwechslungsreichen Sujets begeisterten. Schaurig-schön präsentierten sich die Ritter und Prinzessinnen des Kindergartens Eichegasse.

Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
31 Bilder

Umzug Hünenberg

Litteringgesetz ein Thema

Die 1. bis 4. Klasse Rony machte sich in Nationaldresses auf den Weg an die bevorstehende Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien, die 1. bis 6. Klasse Matten liess den ZVB-Linienbus Nummer 46 wieder durch Hünenberg fahren, und die 6. Klasse Rony thematisierte das neu geschaffene Litteringgesetz. Angesichts des zentimeterhohen Konfettiteppichs, der nach dem Umzug die Strassen bedeckte, müssen die Behörden wohl mehr als nur ein Auge zudrücken. Ein Sonderlob verdient die Zunftpaar-Fan-Gruppe Rebbergfreunde, die als wandelnde Ballontrauben daherkamen.

Das absolute Highlight bot aber die Hünenberger Schulleitung. Unter dem Motto «Seitenwechsel – Vogel flieg aus» liessen sie das Vögel züchtende Zunftpaar im Käfig zwitschern. Angesichts der kühlen Temperaturen kam die von der Chäppeligenossenschaft und der Eichegruppe-Crew servierte, mit Wein versetzte warme Eichesuppe beim Publikum ebenso gut an wie das legendäre Gebräu aus der Kaffeesüüdi.

Nur einer hatte nichts zu lachen

Die unentwegt schränzenden Guggenmusigen sorgten während und nach dem Umzug mit herrlich-kakofonischen Klängen für eine frohe, ausgelassene Stimmung. Nur einer hatte nichts zu lachen: Es war die auf dem Scheiterhaufen gefesselte Symbolfigur der Hünenberger Fasnacht – der Eichefrässer. Punkt 17.38 Uhr musste er mit ansehen, wie das unter ihm entfachte Feuer unaufhaltsam nach ihm griff.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.