HÜNENBERG: Die Gefrierfächer sind schon bald alter Käse

Die ehemalige Käserei in Hünenberg weicht einem Neubau. Die Folge: Viele Kunden trauern um einen langjährigen Service.

Drucken
Teilen
Die ehemalige Käserei in Hünenberg. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Die ehemalige Käserei in Hünenberg. (Bild Christof Borner-Keller/Neue ZZ)

Rund 90 Gefrierfächer im Gebäude der alten Käserei (seit 1991 wird hier nicht mehr gekäst) in Hünenberg müssen bis Samstag geleert werden – denn das Haus wird Mitte November abgerissen. Dabei wird auch die gemeinschaftliche Tiefkühlanlage im Anbau aus den 60-er Jahren verschwinden. Das im Erdgeschoss bisher einquartierte Atelier des Bildhauers Roland Grönquist ist schon geräumt – der Künstler ist nach Baar umgezogen. Die Käsereigenossenschaft Ober-Hünenberg wird für rund 3,5 Millionen Franken hier an der Chamerstrasse 1 ein Neubau errichten. Es entsteht ein Geschäftshaus mit fünf Wohnungen.

Vor allem Private und einige Bauern haben hier ausser Haus in der Tiefkühlanlage Gemüse oder Fleisch gelagert. «Die Leute waren enttäuscht über die Schliessung der Anlage. Wir werden selbst keine Alternative anbieten. Eine Neuanlage wäre nicht rentabel», informiert Cornelia Grüter, welche bisher die Vermietung der Tiefkühlanlage organisierte.

Luc Müller

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.