Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HÜNENBERG: Fliegende Händler fliegen auf

Zwei Marktfahrer sind der Zuger Polizei ins Netz gegangen. Ihr Koffer voller Billigschmuck kam sie teuer zu stehen.
Sortiert, beschriftet – und beschlagnahmt: der Schmuck, den die beiden Händler bei sich hatten. (Bild: Zuger Polizei)

Sortiert, beschriftet – und beschlagnahmt: der Schmuck, den die beiden Händler bei sich hatten. (Bild: Zuger Polizei)

Bei einer Kontrolle auf der A4 am Dienstagvormittag fanden Polizisten in einem italienischen Auto über 600 Schmuckstücke. Wegen des Verdachts auf Warenfälschung wurden die beiden Männer – zwei Pakistani im Alter von 29 und 61 Jahren – festgenommen. Der Staatsanwalt bestrafte die beiden Marktfahrer am Donnerstag in einem Schnellverfahren rechtskräftig, wegen «Warenfälschung und Widerhandlung gegen das Edelmetallkontrollgesetz», wie es in einer Mitteilung an die Medien heisst. Es setzte für die beiden Männer je eine bedingte Geldstrafe von 120 Tagessätzen ab, eine Busse mussten sie zudem sofort bezahlen. Zusätzlich wurde ihnen von den zuständigen Zollbehörden eine weitere Busse auferlegt.

Der Billigschmuck wurde eingezogen. Auf Antrag des Amts für Migration sprach das Staatssekretariat für Migration gegen die beiden in Italien wohnhaften Männer eine Einreisesperre aus. Sie dürfen während zwei Jahren nicht mehr in die Schweiz einreisen.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.