HÜNENBERG: Hier lernen Vierbeiner zu gehorchen

Die Hundeausbildung findet neu zentral beim Böschhof statt. Der Platz könnte schon bald wieder eng werden.

Rahel Hug
Drucken
Teilen
Zwergpinscher-Mischling Pumo Ki bei der Ausbildung auf dem neuen Feld im Bösch in Hünenberg. (Bild: PD)

Zwergpinscher-Mischling Pumo Ki bei der Ausbildung auf dem neuen Feld im Bösch in Hünenberg. (Bild: PD)

Ein Golden Retriever läuft zielstrebig über eine Rampe, während ein Zwergpinscher über eine Hürde springt. Solche Szenen sind bereits jetzt Alltag auf der Hundeausbildungsanlage «Hundeweid» im Böschhof in Hünenberg. Offiziell werden die neuen Ausbildungsplätze zwar erst im September eröffnet, ein Grossteil der Infrastruktur steht aber bereits und wird von den Vereinen benutzt. Mit der Fertigstellung der neuen Anlage wird ein langjähriges Problem gelöst – wegen eines Urteils des Bundesgerichts aus dem Jahr 2009 mussten nämlich viele Plätze im Kanton aufgehoben werden. Der Kanton suchte daraufhin nach einer zentralen Lösung.

Die drei neuen Felder sind bereits alle an Ausbildner vermietet. Die Nachfrage sei gross, sagt Besitzer Michael Werder. Ein mögliches viertes Feld ist deshalb bereits eingezont. Bis es jedoch in Betrieb genommen werden kann, dauert es noch eine Weile. Der Grund: Es wird derzeit anderweitig genutzt.