HÜNENBERG: Nach Ausweichmanöver in Baum gefahren

Weil er einem entgegenkommenden Auto ausweichen musste, ist in Hünenberg ein 29-jähriger Autolenker von der Frauentalstrasse abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Merken
Drucken
Teilen
Das komplett zerstörte Unfallauto. (Bild Zuger Polizei)

Das komplett zerstörte Unfallauto. (Bild Zuger Polizei)

Ein 29-jähriger Autofahrer fuhr am Mittwochmorgen auf der Frauentalstrasse in Richtung Kloster Frauental. Gemäss eigenen Aussagen kam ihm kurz vor 8.40 Uhr vor einer Rechtskurve ein Auto entgegen. Dieses beanspruchte teilweise die falsche Fahrbahn, sodass der 29-Jährige ausweichen musste, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden.

Unfallverursacher einfach weitergefahren
Nach einer leichten Streifkollision kam der 29-Jähriger von der Strasse ab und prallte 15 Meter weiter frontal in einen Baum. Der Mann verletzte sich dabei mittelschwer. Sein Auto ist laut Polizeiangaben schrottreif. Der entgegenkommende Lenker (Lenkerin) ist weitergefahren, ohne sich um den Verunfallten zu kümmern.

Zeugenaufruf der Polizei
Die Zuger Polizei sucht die Lenkerin oder den Lenker des unbekannten Autos. Womöglich handelt es sich dabei um einen älteren silbernen BMW. Das Fahrzeug dürfte einen beschädigten linken Aussenspiegel haben. Die gesuchte Person oder Zeugen sind gebeten, sich zu melden (Tel. 041 728 41 41).

pd/zim