Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

HÜNENBERG: Schwingerfreuden bleiben ungetrübt

Das 97. Zuger Kantonal-Schwingfest hatte neben dem sportlichen Teil noch einiges mehr zu bieten. Gemütlichkeit wurde gross­geschrieben, und vom Wetter liess sich niemand beirren.
Julia Truttmann
Trotz Schlamm und Regen feuerten zahlreiche Zuschauer die Schwinger auf dem Gelände des Kemmatten-Schulhauses an. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

Trotz Schlamm und Regen feuerten zahlreiche Zuschauer die Schwinger auf dem Gelände des Kemmatten-Schulhauses an. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

Julia Truttmann

Schon von weitem roch es nach gegrillten Bratwürsten, und man hörte Ländlermusik neben den Ansagen zur nächsten Runde, wenn man sich am gestrigen Sonntag dem Kemmatten-Schulhaus in Hünenberg See näherte. Seit Donnerstag waren viele fleissige Helfer mit den Vorbereitungen zum 97. Zuger Kantonal-Schwingfest beschäftigt. Erwartet wurden zum ersten Kranzschwingfest des Jahres 193 Sennen und Turner. Rund 3000 Zuschauer beobachten das Spektakel und feuerten die Teilnehmer an.

Das Interesse für das diesjährige Zuger Kantonale sei sehr gross, erklärte OK-Präsident, Regierungsrat Urs Hürlimann, «denn wer in Hünenberg See punktet, sichert sich sein Ticket für das Eidgenössische Schwingfest im Sommer in Estavayer».

Christian Schuler feiert auf den Schultern seiner Kameraden den Festsieg. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)
Christian Schuler (links) gewinnt im Schlussgang gegen Martin Grab. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Christian Schuler (rechts) während dem Schlussgang mit Martin Grab. Die Entscheidung fiel nach 2 Minuten und 36 Sekunden. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Christian Schuler (rechts) während dem Schlussgang mit Martin Grab. Der Einsatz hat Spuren auf Schulers Nase hinterlassen. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Der spätere Festsieger Christian Schuler (links) siegt im 5. Gang gegen Dario Gwerder. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Im 5. Gang treffen Andreas Ulrich (links) und Alex Schuler aufeinander. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Martin Grab (oben) schwingt gegen Rainer Betschart im 4. Gang. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Dario Gwerder (oben) im Einsatz gegen Jonas Lengacher im 4. Gang. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Im 4. Gang treffen Andreas Ulrich (oben) und Pascal Nietlispach aufeinander. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Marco Wyrsch (links) und Philipp Laimbacher messen sich im 4. Gang. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Thomas Zemp (oben) und Adrian Steinauer absolvieren den 4. Gang im schneebedeckten Sägemehl. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Tobias Fischer (links) und Marcel Meier lassen sich vom Schneefall während des 4. Gangs nicht beeindrucken. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Reto Gloggner (links) und Andreas Gwerder messen sich im 4. Gang. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Die Zuschauer sind gegen das Wetter gewappnet. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)
Schwingfest in Hünenberg See. (Bild: Maria Schmid)
Nass und kalt wars. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)
Die Besucher mussten sich warm anziehen. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)
17 Bilder

97. Zuger Kantonal-Schwingfest

Das Wetter liess die Leute kalt

«Ich finde die Atmosphäre an Schwingfesten immer super, egal bei welchem Wetter. » Zeno Huser, Steinen SZ (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

«Ich finde die Atmosphäre an Schwingfesten immer super, egal bei welchem Wetter. » Zeno Huser, Steinen SZ (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

«Ich finde es toll, einmal von nahem zu sehen, was man sonst immer nur im Fernsehen sieht. Das macht Spass, trotz dem Regen.» Sabine Ess, Zug (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

«Ich finde es toll, einmal von nahem zu sehen, was man sonst immer nur im Fernsehen sieht. Das macht Spass, trotz dem Regen.» Sabine Ess, Zug (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

«Es ist schade, dass es kein Verschiebedatum gibt, aber so sieht man einmal, wer die hartgesottenen Schwing-Fans sind.» Markus Iten, Unterägeri

«Es ist schade, dass es kein Verschiebedatum gibt, aber so sieht man einmal, wer die hartgesottenen Schwing-Fans sind.» Markus Iten, Unterägeri

«Das Fest gefällt mir, weil es etwas nicht Alltägliches ist und es schön ist, eine Schweizer Tradition zu sehen. » Sibylle Huwiler, Cham (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

«Das Fest gefällt mir, weil es etwas nicht Alltägliches ist und es schön ist, eine Schweizer Tradition zu sehen. » Sibylle Huwiler, Cham (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

Das Wetter meinte es diesen Sonntag alles andere als gut mit den Schwingfans und Sportlern rund um Zug. Klar war jedoch schnell: Man wollte sich deswegen die Freude ganz sicher nicht trüben lassen. Die Besucher erschienen zahlreich und dick eingepackt in Regenjacken, Pellerinen und warmen Decken. Auch Urs Hürlimann meinte hierzu zuversichtlich: «Wir lassen uns von ein bisschen Regen nicht aufhalten und sind bereit, den zahlreichen Schwing-Liebhabern ein würdiges und unvergessliches Fest zu bieten.» So sorgte man also für genügend trockene Unterstände und warme Getränke und genoss das Fest voller Vergnügen – als ob nichts wäre.

Eingestimmt

Das Kantonal-Schwingfest hatte jedoch bei weitem nicht nur den sportlichen Aspekt zu bieten. Am Abend vor dem Schwingfest wurde eine gemütliche Stubete abgehalten. So stimmte man sich mit dem Trio Bügelspez aus Baar und der Kapelle Hagelschaden aus Hünenberg auf das kommende Fest ein.

Am Sonntag sorgten dann der Jodelclub Schlossgruess, die Alphornbläser Wicki/Boog mit Fahnenschwingern und die Musikgesellschaft Hünenberg rund um den Festplatz für Unterhaltung und ausgelassene Stimmung. Weiter gab es zahlreiche Orte, die sich allein dem kulinarischen Wohl der Besucher widmeten.

Ein Fest für alle Generationen

Das erste Kranzschwingfest des Jahres lockte also trotz des schlechten Wetters zahlreiche Schwingbegeisterte von jung bis alt an, die sich vor, zwischen und nach dem Anfeuern ihrer Favoriten gerne noch etwas zu gutes Essen gönnten und gemütlich beisammen sassen. Denn dieses Schwingfest besuchte man nur schon wegen des gemütlichen Beisammenseins, des abwechslungsreichen Programms und der zahlreichen Leckereien gerne. Gemeinsam konnte man sich auf die kommende Schwing-Saison einstimmen und die gute Atmosphäre am Fest selbst geniessen.

Gegen den Regen waren die Besucher gut gerüstet. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

Gegen den Regen waren die Besucher gut gerüstet. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

Auch der Schlamm konnte den Festbesuchern nichts anhaben. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

Auch der Schlamm konnte den Festbesuchern nichts anhaben. (Bild: Maria Schmid / Neue ZZ)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.