HÜNENBERG: Seit 600 Jahren ist Hünenberg frei

Seit 600 Jahren dürfen sich die Hünenberger frei nennen. Auf die Urkunde, die 1414 ein Siegel unter diese Freiheit setzte, haben sich am Samstag alle Augen geheftet.

Christian Volken
Drucken
Teilen
Die Original-Urkunde von 1414. (Bild: pd)

Die Original-Urkunde von 1414. (Bild: pd)

Im Januar vor 600 Jahren haben sich die Hünenberger von Junker Hartmann VIII. von Hünenberg losgekauft. Vier Bauern haben im Jahr 1414 196 rheinische Goldgulden die freie Dorfgemeinschaft Hünenberg ermöglicht. Zwei Jahre später schlossen die Hünenberger eine Verburgrechtung mit der Stadt Zug ab, die bis zur französischen Revolution Hauptgrundlage des politischen Gemeindelebens blieb: Die Genossen anerkannten die Zuger als ihre Herren unter Beibehaltung der bisherigen Freiheiten und Rechte.

Es wird gefeiert

Das 600-Jahr-Jubiläum ist den Hünenbergern Feierlichkeiten übers ganze Jahr hinweg. Den Auftakt machte am Samstag die Präsentation der beiden historischen Schriftstücke, welche die beiden Schritte in Freiheit und Obhut besiegeln.