Hünenberg
Zythus: Interessengruppen führten Umfrage zu Hochhäusern durch

Die Online-Umfrage hat gezeigt, dass 97 Prozent der Befragten Hochhäuser auf dem Areal ablehnen. Und 86 Prozent sind gegen eine 5G-Antenne.

Drucken

(rh) Bei einer laut Medienmitteilung «breit abgestützten Umfrage» der beiden Interessengemeinschaften IG Hünenberg See und IG Zythusareal hat sich die grosse Mehrheit gegen eine Überbauung des Zythus-Areals ausgesprochen. Die geplante 5G-Mobilfunk-Antenne bei der S-Bahnstation Zythus wird ebenfalls von einer Mehrheit der Befragten abgelehnt.

An der Online-Befragung der beiden Interessengemeinschaften haben 397 Personen teilgenommen, mehrheitlich aus dem Gemeindegebiet Hünenberg See. «Die Umfrage bezweckte die Ansichten der Einwohnerinnen und Einwohner im Hinblick auf die Ortsplanungsrevision zu erfahren», schreiben die IG-Mitglieder in ihrer Mitteilung. Hochhäuser im Zythus werden von 97 Prozent der Befragten abgelehnt. 17 Prozent der Befragten hätte nichts gegen eine verdichtete Überbauung des Zythus-Areals, allerdings nur mit Gebäuden von maximal vier Stockwerken. Rund 65 Prozent wünschen sich, dass das Zythus-Areal als Park- und Begegnungszone konzipiert wird oder so bleibt wie es ist.

Gewünscht: Ein Café

Die geplante 5G-Antenne bei der SBB-Haltestelle wird von 86 Prozent der Befragten abgelehnt. 44,7 Prozent äusserten sich generell skeptisch gegenüber der 5G-Technologie, weil die Auswirkungen noch nicht klar seien. 41,7 Prozent sind nicht grundsätzlich gegen eine 5G-Antenne, aber gegen den geplanten Standort.

Die Mehrheit der Befragten ist grundsätzlich sehr zufrieden oder zufrieden mit dem bestehenden Angebot. «Es besteht also von Bevölkerungsseite her kein starker Veränderungsbedarf», kommen die IG-Mitglieder zum Schluss.« Vielmehr bestehen Optimierungswünsche für das bestehende Angebot, wie zum Beispiel ein gemütliches Café, das zum Verweilen einlädt.»

Lärmbelastung durch Verkehr

Rund 39 Prozent der Befragten empfinden keine Lärmbelastung. Allerdings hat ein Drittel der Befragten die Lärmbelastung durch die Luzernerstrasse als zu hoch beurteilt. «Es ist insbesondere im Zusammenhang mit der Umfahrung Cham-Hünenberg ein Anliegen vieler, die Stau- und Lärmemissionen zu reduzieren und den Verkehr keinesfalls weiter ansteigen zu lassen.»

Die IG Hünenberg See und die IG Zythusareal haben die Resultate der Befragung am 7. April der Gemeinde Hünenberg zur Verfügung gestellt. Beide Interessengemeinschaften setzen sich im Rahmen der Ortsplanungsrevision dafür ein, dass die Bedürfnisse der Einwohnerinnen und Einwohner von Hünenberg See berücksichtigt werden.

Aktuelle Nachrichten