Hünenbergs Rechnung 2019 ist mit über 7 Millionen Franken im Plus

Die Erfolgsrechnung der Gemeinde Hünenberg für das Jahr 2019 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 7,05 Millionen Franken ab. Budgetiert war eine ausgeglichene Rechnung.

Merken
Drucken
Teilen

(haz) Das Rechnungsergebnis 2019 der Gemeinde Hünenberg ist um 7,1 Millionen Franken besser als erwartet ausgefallen, wie die Gemeinde mitteilt. Die hauptsächlichen Gründe dafür sind die über den Erwartungen liegenden Steuereinnahmen bei den natürlichen Personen (plus ca. 2,8 Millionen Franken, davon ca. 2 Millionen aus Vorjahren), bei den juristischen Personen (plus ca. 700'000 Franken) sowie bei den Grundstückgewinn-, Erbschafts- und Schenkungssteuern (plus ca. 2,5 Millionen Franken). Weiter lagen dank sehr guter Budgetdisziplin die Sachaufwendungen tiefer bzw. im Rahmen der budgetierten Zahlen (minus ca. 1 Million Franken). Die Entwicklung der Finanzkennzahlen zeigt in allen wesentlichen Teilen ein erfreuliches Ergebnis. Die Gemeinde Hünenberg steht finanziell auf einer soliden Basis.

Im Jahr 2019 wurden laut Medienmitteilung der Gemeinde für Investitionsvorhaben Nettoausgaben von 7,2 Millionen Franken getätigt. Budgetiert waren Nettoausgaben von 6,8 Millionen Franken. Die grössten Abweichungen gegenüber der Investitionsplanung sind der positive Baufortschritt der Sanierung und Erweiterung des Schulhauses Rony (plus ca. 1,3 Millionen Franken.) sowie die sistierte Asylunterkunft Bösch (minus ca. 1,3 Millionen Franken).

Die Bilanzsumme per 31. Dezember 2019 hat gegenüber der Eröffnungsbilanz um 8 Millionen Franken. zugenommen. Die langfristigen Finanzverbindlichkeiten (Finanzmarktschulden) konnten auf einem Niveau von 19 Millionen Franken gehalten werden. Die Geldflussrechnung zeigt einen Geldzufluss aus betrieblicher Tätigkeit von 11,2 Millionen Franken. Dieser Betrag liegt über der Zielgrösse der Gemeinde Hünenberg, um die durchschnittlichen jährlichen Investitionstätigkeiten zu decken. Der Geldabfluss aus Investitionstätigkeit beträgt 6,3 Millionen Franken.

Mehr zum Thema