Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HÜNENBERG/SINS: Markttreiben auf der alten Brücke

Wärme und Sonnenschein lockten viel Volk an den traditionellen Broggemärt. Auch ein uraltes Handwerk wurde vorgestellt.
Cornelia Bisch
Ein reichhaltiges Angebot, gute Bewirtung und sonniges Wetter sorgten für einen erfolgreichen Markttag. (Bild Cornelia Bisch)

Ein reichhaltiges Angebot, gute Bewirtung und sonniges Wetter sorgten für einen erfolgreichen Markttag. (Bild Cornelia Bisch)

Cornelia Bisch

Der nostalgische Broggemärt hat seit vielen Jahren seinen festen Platz auf der Marktagenda der Region. 120 Marktfahrer präsentierten auch am vergangenen Samstag wieder ihre grösstenteils in Heimarbeit hergestellten Waren und Kunstobjekte. Das Volk zeigte sich kauffreudig und langte auch bei den vielfältigen gastronomischen Angeboten herzhaft zu. Spannende Unterhaltung bot der charmante Strassenkünstler Kaspar Tribelhorn mit seiner humorvollen Jonglage- und Akrobatiknummer. Die Schülerband der Oberstufe Sins präsentierte einige rassige Hits, und heitere Ländlermusik tönte aus einem der Festzelte.

Fürs leibliche Wohl

Neben allerlei Gedrechseltem, Geschreinertem, Getöpfertem und Gestricktem gab es heuer besonders attraktive Schneiderkreationen sowie modische Winteraccessoires zu kaufen. Kunst für Haus und Garten sowie Dekorartikel aus den verschiedensten Materialien fanden regen Absatz. Gebrauchswaren für den Alltag waren ebenso vertreten wie exquisite Duftöle, Seifen und modischer Schmuck. Kunst aus Abfallprodukten verkauften gleich mehrere Marktfahrer. Eine junge Frau hatte aus gebrauchten Kaffeemaschinen-Kapseln elegante Ohrstecker, Hals- und Armreifen hergestellt. Ein Kunsthandwerker schweisste vor Ort aus Blechdosen filigrane Gefässe, Teelichter und Laternen.

Am meisten jedoch gabs für Magen und Gemüt. Nebst frisch Gekochtem und Gebackenem für den sofortigen Verzehr, wie etwa die traditionelle Kürbissuppe aus dem gigantischen Kochtopf, konnte man sich mit allerlei Spezialitäten den Rucksack füllen: Tee und Honig für kalte Tage, Süssigkeiten und Schnaps gegen den Herbstkoller, Brot, Käse und Geräuchertes für die Vesperplatte.

Vor der Brücke warben einige Sinser Jugendliche mit bunten Plakaten für einen Skatepark, während sich die vierte Primarschulklasse von Christoph Bühlmann mit Hilfe von Maria Villiger von der Trachtengruppe Sins dem uralten Handwerk der Flachsherstellung widmete. «Wir durften ein Stück Land der Bauernfamilie Köpfli bewirtschaften», erklärte Bühlmann. «Darauf bauten wir den Flachs an.» Eine recht heikle Angelegenheit, wie Lehrer und Schüler bald feststellten. «Man kann dabei viel falsch machen. Deshalb waren wir sehr froh um die Unterstützung von Frau Villiger.» Sie betreibt dieses Traditionshandwerk seit vielen Jahren aus Leidenschaft. «Früher wurde hier im Dorf viel Flachs angebaut und daraus Leinenstoffe hergestellt», erzählte sie. Die Mitglieder der Trachtengruppe betrieben eine eigene kleine Produktion. «Als niemand mehr mithelfen konnte, wandte ich mich an die Schule.» Seit vier Jahren unterstützt sie mit ihrem Fachwissen Schulklassen, die sich dafür interessieren. «Ich finde es einfach wichtig, dass dieses alte Traditionshandwerk nicht verloren geht», betonte sie und begann, mit dem Brechholz, einem alten Werkzeug, den getrockneten Flachs zu bearbeiten.

«Begeistert vom Projekt»

Die Kinder beobachteten sie dabei und übernahmen schliesslich selbst die strenge Arbeit. «Sie waren von Anfang an begeistert von diesem Projekt», erzählte ihr Lehrer. «Die Arbeit wurde ihnen nie zu viel, auch wenn wir das Feld zuletzt fast täglich besuchen und betreuen mussten.» Ein Stück gelebter Geschichte, die unvergesslich bleiben wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.