Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Im Wiesental ist eine weitere Dreifachhalle geplant

In soll es vorangehen mit dem Bau der Turnhallen.

(rh) Die Aussage liess aufhorchen: An der Gemeindeversammlung vom 18. Juni gab der Baarer Bauvorsteher Jost Arnold bekannt, dass nun nicht nur auf dem Schulareal Sternmatt 2, sondern auch im Wiesental eine neue Dreifachturnhalle vorgesehen sei. Als das Siegerprojekt für den Ersatzbau des Schulhauses Wiesental im letzten Dezember vorgestellt wurde, war von einer Doppelturnhalle die Rede.

Der Gemeinderat habe den Bedarf nochmals überprüft, erklärt Arnold auf Anfrage, und sei zum Schluss gekommen, dass das Bedürfnis nach einer Dreifachhalle im Wiesental gegeben sei. Dies unter anderem, weil in Baar auf dem Spinni-Areal viel neuer Wohnraum entstehe.

«Abklärungen haben ergeben, dass wir ab 2030 drei Dreifachturnhallen brauchen werden. Weil wir im Wiesental sowieso bauen müssen, hat der Gemeinderat entschieden, den Bau einer Dreifachhalle und die Realisierung des Fünf-Zügers zu prüfen. Dies heisst, alles auf einmal umzusetzen.» Für eine solche Lösung spreche, dass nicht kurz nach der Fertigstellung bereits wieder erweitert werden müsse. Die Architekten wurden deshalb gebeten, die Pläne in diesem Punkt zu überarbeiten, was in der Zwischenzeit geschehen ist. Wie viel teurer das Wiesental-Projekt dadurch wird, kann Jost Arnold zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sagen.

Zurzeit werde das Projekt bereinigt, danach der Bevölkerung ein Projektierungs- und schliesslich ein Baukredit vorgelegt. Arnold sagt: «Ziel ist es, den neuen Schulhauskomplex inklusive neue Dreifachhalle im Jahr 2028 fertigzustellen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.