Implenia baut höchstes Gebäude im Kanton Zug

Der Baukonzern Implenia hat den Auftrag zum Bau eines Hochhauses in Zug erhalten. Mit 81 Metern wird der «Park-Tower» das höchste Gebäude im Kanton.

Drucken
Teilen
Mit 81 Metern wird der Park-Tower das höchste Gebäude im Kanton Zug. (Bild: PD)

Mit 81 Metern wird der Park-Tower das höchste Gebäude im Kanton Zug. (Bild: PD)

Mit 81 Metern wird der Park-Tower das höchste Gebäude im Kanton Zug. (Bild: PD)

Mit 81 Metern wird der Park-Tower das höchste Gebäude im Kanton Zug. (Bild: PD)

In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof entsteht der 25-geschossige und 81 Meter hohe Park-Tower. Die Werkvertragssumme für den Grundausbau belaufe sich auf rund 63 Millionen Franken, teilte Implenia am Dienstag mit. In dieser Summe nicht enthalten ist der Auftrag für den individuellen Innenausbau, der in seiner Höhe noch nicht bekannt sei. Die Bauarbeiten sollen im März starten, die Übergabe der fertigen Wohnungen ist für Mitte 2014 vorgesehen.

Pro Geschoss stehen rund 550 Quadratmeter zur Verfügung. 40 Prozent der Geschossfläche kann für Dienstleistungen genutzt werden. Das Gebäude wird im Minergie-Standard erstellt und erlaubt laut Mitteilung einen nachhaltigen Betrieb: Eingesetzt werden Heizungs- und Klimakälteanlagen, die mit Pumpen Tiefengrundwasser und Erdwärme nutzen.

Konzipiert haben das Gebäude die Architekten Axess/Cometti. Es träge dem Credo einer verdichteten Bauweise in innerstädtischen Zentren Rechnung, heisst es weiter. Das Gebäude liegt in der Verantwortung des Konsortiums Park Tower, bestehend aus den Firmen Peikert Immobilien AG aus Zug und Altras Management AG aus Inwil im Kanton Luzern. Rund 200 Millionen Franken will dieses in das gesamte Areal investieren.

Mit 68 Metern ist der Roche-Tower das derzeit höchste Gebäude im Kanton Zug. Es steht in Rotkreuz.

rem