In Abtwil wurde ein Wohnhaus durch einen Brand zerstört

Am Mittwochmittag, 4. März brach in einem Einfamilienhaus in Abtwil ein Brand aus.

Drucken
Teilen

(sw) Anwohner am Klostermattweg bemerkten das Feuer um 11.40 Uhr und alarmierten die Feuerwehr, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Bei Ankunft der Löschtruppen habe sich das ältere Gebäude in Vollbrand befunden. Es gelang der Feuerwehr schliesslich, das Feuer zu löschen.

Verletzt wurde gemäss der Medienmitteilung niemand. Hingegen sei am Haus ein derart grosser Schaden entstanden, dass es nicht mehr bewohnbar ist. Die Brandursache sei unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.