In Baar endet ein Streit zwischen Autofahrern mit Tätlichkeiten

Am Sonntagabend ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrer gekommen. Dabei wurde einer von ihnen mit einem Sackmesser leicht verletzt. Der mutmassliche Täter konnte wenig später angehalten und festgenommen werden.

Drucken
Teilen

(mua) Der Vorfall nahm am Sonntagabend, 10. Mai, um 19.45 Uhr, in Walterswil (Gemeinde Baar) seinen Lauf. Bei der Coop-Tankstelle an der Sihlbruggstrasse gerieten sich zwei Autofahrer wegen eines Fahrmanövers in die Haare, worauf es zu einem verbalen Disput kam, heisst es in einer Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden. Diese Streitigkeiten wurden wenig später beim McDonalds an der Blegistrasse weitergeführt.

Dabei blieb es jedoch nicht mehr nur bei einem mündlichen Disput, sondern es entwickelte sich eine tätliche Auseinandersetzung. Einer der beiden Männer, ein 66-jähriger Schweizer, verletzt dabei seinen Kontrahenten, einen 45-jährigen Deutschen, mit einem Sackmesser leicht am Kinn.

In der Folge entfernte sich der mutmassliche Täter mit seinem Auto in Richtung Autobahn. Weit kam er allerdings nicht, Einsatzkräfte der Zuger Polizei gelang es, das Fahrzeug auf der Autobahn A4a, unmittelbar vor der Blegikurve, zu stoppen. Der Lenker wurde daraufhin vorübergehend festgenommen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat gegen beide Streithähne eine Strafuntersuchung eröffnet.