In Baar werden 275 Millionen Franken investiert

Das Studienverfahren für ein Zusammenwachsen der Stadtgebiete Baar und Zug ist abgeschlossen. Auf dem Gebiet Schleife/Unterfeld in Baar wird in den nächsten Jahren rund 275 Millionen Franken investiert.

Drucken
Teilen
Ein Blick auf den Innenhof. (Bild: Visualisierungen pd)

Ein Blick auf den Innenhof. (Bild: Visualisierungen pd)

Das 56'000 Quadratmeter grosse Gebiet Schleife/Unterfeld ist für die Städte Baar und Zug von städtebaulicher Bedeutung. Es liegt in der Nähe der Stadtbahnhaltestelle Lindenpark. Die Öffentlichkeit kann das Siegerprojekt diesen Herbst besichtigen, wie das Bauunternehmen Implenia mitteilt. Auf diesem Gebiet der Gemeinde Baar wird in den nächsten Jahren zirka 275 Millionen Franken investiert.

Aus sechs Projekten den Sieger gekürt

Ein Blick auf den Innenhof. (Bild: Visualisierungen pd)

Ein Blick auf den Innenhof. (Bild: Visualisierungen pd)

2009 haben die Veranstalter sechs Planerteams zum Wettbewerb eingeladen. Ein Gremium kürte im April 2011 den Sieger: Das Projekt der HHF Architekten. Es überzeugte die Jury durch den 208 auf 118 Meter grossen Innenhof, der Freiräume schafft und räumlich eine starke Verbindung zu den umliegenden Quartieren herstellt.   

pd/ks